Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Samstag 1. Oct 2016
Yamaha Club Custom Swirl Black
- Anzeige -
QSC Touchmix
- Anzeige -

Notensatzprogramme für Drummer

Medien Software 13. Februar 2013 - 14:28 UHR 0 Kommentare
Auch als Schlagzeuger will man seine Drum Noten auf Papier bringen. Dazu kann man die klassische Variante wählen und einfach Notenpapier und Bleistift verwenden oder man setzt auf ein Notensatzprogramm. Gerade wenn man seinen Schülern etwas anständiges und professionell wirkendes in die Hand drücken möchte, ist sicherlich ein solches Programm von Vorteil. Es gibt mittlerweile einige solcher Programme, welche einem einiges an Arbeit abnehmen können.

Drum Noten

Sibelius

Sibelius 7 NotationssoftwareSibelius ist mit Sicherheit eines der bekanntesten Programme, wenn es darum geht Noten auf Papier zu bringen. Die neuste Version Sibelius 7 ist gedacht für Komponisten, Arrangeure, Musikverleger und natürlich auch für Drummer. Es eignet sich zudem auch für Anfänger. Mit der neusten Version kann man noch schneller Noten aufschreiben. Wem Sibelius 7 zu teuer ist, kann hierbei auch Sibelius First verwenden. Dies ist eine günstigere Variante, womit man aber ebenso schnell seine Noten erstellen kann. Sibelius bietet mit Sicherheit eine grosse Zahl an Optionen und Möglichkeiten und man hat eine gute Software zur Hand, wenn man Noten aufs Papier bringen möchte

Alle weiteren Informationen zu Sibelius gibt es unter sibelius.com.

MuseScore

MuseScore LogoMuseScore ist eine interessante alternative zu den kostenpflichtigen Programmen. Es handelt sich hierbei um ein GNU GPL lizensiertes grafisches Notensatzprogramm für Windows, Mac sowie Linux Betriebssysteme. Damit lassen sich ebenfalls Partituren und Notenblätter erzeugen. Diese kann man als PDF- oder auch als MIDI-Datei abspeichern. Es gibt eine grafische Notenblatt-Darstellung, Anzahl der Notenzeile kann man beliebig wählen, vier Stimmen pro Notenzeile, Noten lassen sich schnell und einfach mit der Maus, Tastatur oder MIDI-Hardware eingeben, integrierter Sequenzer sowie FluidSynth- Softwaresynthesizer, Import und Export im MusicXML-, Standard-MIDI (SMF) und weitere Dateiformate. Die Software gibt es für Windows, Mac und Linux und ist in 48 Sprachen erhältlich.

Wer etwas kostengünstiges sucht, in diesem Fall nichts kostet, sollte sich MuseScore auf alle Fälle näher anschauen. Weitere Informationen dazu gibt es unter musescore.org.

Finale

Finale MusicFinale bietet für Musiker diverse Programme an. Da gibt es einmal die kostengünstige Notationssoftware Finale PrintMusic 2011. Hierbei handelt es sich um eine funktionell eingeschränkte Version von Finale 2011. Mit der Finale Software kann man zudem ebenfalls mit einem angeschlossenem MIDI-Keyboard die Partitur erstellen. Oder man benutzt die Maus sowie Tastatur für die Noteneingabe. Noten lassen sich zudem scannen und können danach bearbeitet werden.

Bei Finale findet man ebenfalls eine kostenfreie Version. Mit Finale NotePad 2012 kann man für diverse Instrumente Noten erstellen. Es gibt acht Notensysteme. Hiermit kann man die unterschiedlichsten Partituren erstellen. Weitere Informationen dazu gibt es auch unter finalemusic.com.

Apple Logic Pro 9

Apple Logic ProAuch mit Apples Logic Pro 9 lässt sich Musik komponieren. Man hat hier umfangreiches Notationswerkzeug zur Hand. Diverse Layout- sowie Druckoptionen, Instrumententransposition, Schlagzeugnotation sowie adaptive Eingabe von Liedtexten steht ebenfalls zur Verfügung. Weitere Funktionen wie Soundbearbeitung, Mischen, umfangreiche Plug-Ins & Sounds und das aufnehmen von Musik sind weitere Bestandteile der Software.

Logic Pro 9 bietet nahezu alles was man für die Musikproduktion so braucht. Erhältlich ist es im App Store von Apple für 200.- CHF.

Cubase

Cubase 7Cubase besitzt ebenfalls einen Noten-Editor und eine komplette Notationsumgebung. Songs kann man als Partitur mit Symbolen und anderen Gestaltungsmitteln darstellen lassen. Man kann Songtexte hinzufügen, Spielhinweise einfügen, Schlagzeugnoten lassen sich ebenfalls erstellen. Cubase bietet das was man für den Notensatz und Notendruck braucht. Mehr als 100 Notationssymbole, MusicXML Import sowie Export, MIDI Unterstützung und VST Expression 2 Integration. Darüber hinaus kann man auch aufnehmen, mischen und bearbeiten.

Deine Meinung

Das sind einige bekannte Programme welche sich bewährt haben und viel genutzt werden. Kennst du eines der Programme und nutzt du es selber? Wie sind deine Erfahrungen damit? Oder hast du andere Software welche du nutzt evtl. auch einen Geheimtipp, womit man schnell und einfach Drum Noten erstellen kann? Hinterlasse deinen Kommentar und deine Meinung zu diesem Thema.

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

DAILY GROOVES

WORKSHOP

 Thumbnail

Workshop – Single Pedal Workouts Part 2


Aufgrund meiner Daily Grooves bei Instagram, wurde der Wunsch geäussert für einen weiteren kleinen Single Pedal... Mehr lesen »

BUCH TIPP

 Thumbnail

DRUM ALONG 9 – 10 Classic Rock Songs 3.0


Neu erhältlich ist aus der Drum Along gibt es ein weiteres Buch mit Classic Rock-Songs. In diesem Buch gibt es Songs von... Mehr lesen »

AKTUELLE NEWS

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich   Tama Drums