Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Freitag 2. Dec 2016
- Anzeige -
- Anzeige -

Lucas Niggli Drum Quartet BEAT BAG BOHEMIA

CD 10. Juli 2008 - 20:56 UHR 0 Kommentare

Lucas Niggli Drum QuartetDer Schweizer Schlagzeuger Lucas Niggli gehört zu den aktivsten Schlagzeugern der Schweiz. Die Schweiz hat so einige grossartige Schlagzeuger, Lucas Niggli ist einer von Ihnen. Mit diesem Album werden die Zuhörer auf eine Reise mitgenommen, auf eine Reise wo unterschiedliche Schlaginstrumente eine Rolle spielen. Zwei Afrikaner und zwei Schweizer (Rolando Lamussene Djembe, Mbira, Voice, Percussion, Kesivan Naidoo Drums, Percussion, Gongs, Peter Conradin Zumthor Drums, Percussion, Gongs sowie Lucas Niggli Drums, Percussion, Gongs) so setzt sich das Quartett zusammen. Man wird von dichten Grooves sowie neuen Klängen überrascht. Die Instrumente werden hier vielseitig eingesetzt und sie bekommen eine neue Bedeutung bzw. sind nicht mehr nur Rhythmus Instrumente.

Erschienen ist das Album bei Intakt Records

Beat Bag Bohemia steht mit einem Bein in Afrika, mit dem anderen in Europa. Das Ensemble besteht ausschließlich aus Schlagwerkern: zwei Schweizer, zwei Afrikaner. Alternierend ist jeder sowohl Begleiter als auch Solist, Groove-Meister, Geräuschmacher und Melodiker. Rolando Lamussene aus Mocambique ist als Djembe-Spieler ein intuitiver Rhythmiker. Für den Handtrommler, der aus einer mündlichen Tradition stammt, ist das Gedächtnis die Schatzkammer: Er ist in der Lage in großen dramaturgischen Bögen zu denken und komplexeste Abläufe in kürzerster Zeit zu memorieren, eine Fähigkeit, die er durch seine Mitgliedschaft bei der National Song & Dance Company of Mozambique perfektioniert hat. Dagegen ist Kesivan Naidoo ein lupenreiner Jazzdrummer, nur dass er Jazz auf südafrikanische Weise spielt – im tanzbaren Jive-Stil. Sein Timing ist präzise, sein Swing wunderbar pulsierend und sein Sound bestechend.Peter Conradin Zumthors besonderes Interesse gilt den neuen Spielarten des Rockschlagzeugs: New Metall, Grindcore, Noise. Lucas Niggli, von dem die Kompositonen stammen, fungiert als Bindeglied. Wenn nötig setzt er Akzente und sorgt für die entscheidenden Richtungswechsel. Afro-Drum Ensemble hieß in den fünfziger Jahren die Formation, mit der Art Blakey die Tradition der reinen Schlagwerk-Orchester im Jazz begründete. Max Roach folgte in den Sechzigern mit der M’Boom Re:Percussion-Gruppe nach. In den achziger Jahren machte Pierre Favre mit einer hochkarätigen Formation namens Singing Drums Furore. «Beat Bag Bohemia schlägt nun das nächste Kapitel im Buch der Trommeln auf,» schreibt Christoph Wagner in den Liner Notes.

Quelle: lucasniggli.ch

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

DAILY GROOVES

WORKSHOP

 Thumbnail

Workshop – Single Pedal Workouts Part 2


Aufgrund meiner Daily Grooves bei Instagram, wurde der Wunsch geäussert für einen weiteren kleinen Single Pedal... Mehr lesen »

BUCH TIPP

 Thumbnail

Mark Guiliana – Exploring Your Creativity on the Drumset


Mark Guiliana ist kein unbekannter. Er gehört zu den herausragendsten Schlagzeugern unserer Zeit. Sein Spiel besticht durch... Mehr lesen »

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich   Tama Drums