Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Mittwoch 17. Sep 2014
- Anzeige -

P2P – Hilfe für angehende Musiker

Randnotizen 18. August 2009 - 08:58 UHR 1 Kommentar

Mittlerweile dürfte es bekannt sein, dass Musik Filesharing in P2P Netzwerken der Musikindustrie ziemlich viel Schaden zugefügt hat. Umsatzeinbussen bei den CD Verkäufen, sind die logische folge davon. Man hört daher auch immer nur kritische Stimmen zu der ganzen P2P Geschichte. Umso erstaunlicher nun die Aussage eines Pianisten aus New York. Wie beim Web Portal gulli:news zu lesen ist, hat sich nun der Pianist David J. Hahn, welcher als Journalist und freischaffender Pianist arbeitet einmal anders zum P2P geäussert.

Ausgangslage des ganzen waren die Sorgen einer Mutter, welche mitbekommen hat, dass Ihr Sohn aus P2P-Netzwerken illegal Musik lädt. Für David J.Hahn stellt dies kein Problem dar, wie er verlauten lies. Er begründet seine Antwort damit, dass wenn man Musiker werden möchte, die unterschiedlichsten Stile kennen sollte. Dazu sei das laden von unterschiedlicher Musik, sehr hilfreich um die verschiedenen Stile zu kennen und zu erlernen. Weitere sagte er, dass aus seiner Sicht Musik jedem zugänglich gemacht werden sollte. Das Internet Zeitalter hat den Konsum von Musik verändert. Heute spielt sich im Internet vieles rund um Musik ab. Doch fügte David J.Hahn natürlich auch an, dass er sich auch Sorgen um die Zukunft des Musikers mache. Musik ist überall und jederzeit erhältlich geworden.

Es ist interessant, wie die Meinungen dazu immer wieder auseinandergehen. Nach wie vor ist das P2P Filesharing ein rotes Tuch und bei vielen ein Anstoss. Und doch ist es interessant wie Musiker dazu stehen und welche Meinung Sie dazu haben. Uns interessiert auch Ihre Meinung dazu. Benutzen Sie die Kommentarfunktion zu diesem Thema.

Den kompletten Artikel dazu findet man auf gulli:news und den original Artikel mit der Frage der Mutter und der Antwort von David J.Hahn, findet man unter musicianwages.com. Und Diskussionen zu diesem Thema findet man auch hier.

1 Kommentare

  1. Jochen
    18. August 2009 um 09:36 - Kommentar zitierenReply to this comment
    1

    Musik zählt für mich wie vieles andere im Netz unter anderem zur Rubrik Information und zwar deshalb, weil in der heutigen Flut von Information über Musik, Musikstile, Künstler, etc. der Interessent sich informieren muss. Wird ihm dieses Wissen vorenthalten, z.B. dadurch, dass er für jedes bit Information bezahlen muss, hat der Musikinteressent keine Möglicheit, einen breitgefächerten Musikinformationsschatz aufzubauen. Dies ist kein Problem für die Pop-Musik und die reichen Labels, sondern für die Musiker, welche in Nischen arbeiten und deren Musik eben nicht automatisch bekannt wird. Wie z.B. die Musiker, die ein Kommentator bei gulli so bezeichnet: eine Ukulele in die Hand nehmen und Plädoyers für freies Filesharing halten. Werde ich dann auch als “Musiker” und “Sprachrohr der Branche”…? Um diese Informationen über eben diese Musik zu finden, muss die Möglichkeit gegeben sein, dem Interessenten es zu überlassen, worüber er sich informiert (per P2P) und was er tatsächlich konsumiert (kauft).

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

BUCH TIPP

 Thumbnail

Blue Note – The Finest in Jazz


Zum 75. Geburtstag des legendären Blue Note Labels gibt es auch ein schönes Buch zu deren... Mehr lesen »

INSTAGRAM

WORKSHOP

 Thumbnail

Drum Groove – Pharrell Williams – Happy


Pharrell Williams Happy Song wird seit Monaten überall gespielt. Natürlich war Pharrell Williams auch auf diversen... Mehr lesen »

SUPPORT US

  • JazzDrummerWorld ist ein kostenloses Drummermagazin welches über aktuelle Themen aus dem Drum Bereich berichtet. Zudem ist es auch ein umfangreiches Musikmagazin. Das Magazin wird durch Dave Kobrehel betrieben.

    Wenn Sie das Magazin gerne unterstützen möchten, finden Sie alle weiteren Informationen dazu hier und im Backstage Bereich.

  • JazzDrummerWorld RSS Feed abonnierenUp to Date with Twitter, Facebook or RSS FeedFan werden bei FacebookSpotify

AKTUELLE NEWS

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich