Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Dienstag 30. Sep 2014
- Anzeige -

Eine Auswahl an Lehrbüchern für Drummer

jazzdrummerworld Special 01. Juli 2012 - 13:27 UHR 0 Kommentare
Heute hat man als Drummer eine unglaubliche Auswahl an Lehrbüchern und Material womit man sich beschäftigen kann. Die Zahl ist mittlerweilen unüberschaubar. In dieser Flut verstecken sich einige grossartige Bücher, womit man sich lange Zeit beschäftigen kann. Es gibt Standardwerke welche man nie auf die Seite legen wird. Dazu gibt es aber auch so einige neuere Bücher und Lehrmaterialien, womit man als Drummer weiterkommen wird. Hier wird eine kleine Auswahl davon vorgestellt und näher betrachtet.

Lehrmaterial für Drummer

Wir Drummer sind heute sicherlich in der glücklichen Lage, dass wir unzähliges Lehrmaterial zur Verfügung haben. Es erscheinen regelmässig die unterschiedlichsten Bücher, DVDs und sonstiges Material für den Drummer von heute. Dabei gibt es für Anfänger wie auch Fortgeschrittene äusserst gutes Lehrmaterial. Nicht zuletzt findet man auch im Internet eine Vielzahl an Informationen, welche kostenlos zur Verfügung stehen. Hiebei dennoch den Überblick zu behalten ist gar nicht so einfach. Viele Drummer setzen noch heute auf altbewährtes Lehrmaterial. Die meisten Lehrbücher erfinden das Rad ja auch nicht neu. Vielmehr sind es dann Ergänzungen oder aber es wird ein ganz spezielles Thema behandelt.

Bislang beschäftigten uns zwei Themen, einerseits “Wenn plötzlich die Motivation fehlt” und andererseits “Üben – Die Zeit hinter dem Drumset richtig nutzen und weiterkommen”. In diesem Teil hier werde ich einige interessante Lehrbücher vorstellen, welche ich persönlich selber viel nutze, sei es im Unterricht oder auch für mich persönlich. Einiges davon kennt man als Drummer bzw. man müsste es kennen. Es sind Standardwerke, welche heute noch aktuell sind. Diese hier nun vorgestellten Lehrbücher werden jedem Drummer dabei helfen, sein Spiel zu verbessern. Auch hier gilt, es bringt nichts, ein Buch von vorne bis hinten so schnell wie möglich durchzuarbeiten. Man sollte sich hierbei Zeit lassen und sich mit der Thematik befassen. Wer sich mit einer neuen Stilistik auseinandersetzt, wird die Musik nicht verstehen, wenn einfach ein Buch durcharbeitet wird. Man muss sich hier auch mit der Kultur beschäftigen, sich Alben anhören und die Musik genau studieren. Weshalb eine Art von Musik so klingt wie sie eben klingt, hat viel mit geschichtlichen Hintergründen zu tun.

Wie auch immer, man sollte sich jeweils immer bewusst vor Augen halten, dass man mit dem Schlagzeug Signale setzen möchte. Ich sollte mit meinem Instrument kommunizieren können. Dein eigenes Spiel wird mit der Zeit reifen, wenn du es pflegst und dranbleibst. Ein grosser Baum hat starke Wurzeln. Das ist keine neue Weisheit. Damit was Grosses entstehen kann, muss mir bewusst werden, dass die Wurzeln fest verankert sind. Nebst all den Lehrbüchern usw. sollte man nie vergessen zu improvisieren. Die Kunst der Improvisation haben viele verlernt oder noch nie den Zugang dazu gefunden. Kein Lehrbuch dieser Welt kann dir vermitteln, wie es ist mit Musikern auf einer Bühne zu stehen und gemeinsam zu kommunizieren bzw. etwas zu erschaffen. Das muss man selber erfahren und lernen.

Diese hier nun vorgestellten Bücher oder auch DVDs, helfen dir weiterzukommen. Sie erweitern deinen Horizont und werden mit Sicherheit dein Spiel bereichern. Es ist eine Reise. Auf dieser Reise werden immer wieder Schwierigkeiten auftreten, sehe das nicht als ein Hindernis an, sondern als eine Chance weiterzukommen.

Stick Control

StickControlIch möchte mit einem Klassiker anfangen. “Stick Control” von George Lawrence Stone wird wohl jeder Drummer kennen. Ein Standardwerk schlechthin. Ich würde meinen es ist eine Pflichtlektüre für jeden Drummer.

Mittlerweile gibt es das Buch in einer Neuauflage. “Stick Control” ist für die Snaredrum gedacht, aber man kann mit dem Buch durchaus mehr anstellen. Verteilungen auf den Toms usw. Oder auch um auf dem Pad zu üben. Man muss es haben keine Frage. Erhältlich bei amazon.de.

Syncopation / Syncopation #2

SyncopationSyncopation von Ted Reed gehört ebenfalls zu einem beliebten Lehrwerk für Schlagzeuger. Wird auch gerne an Jazzschulen eingesetzt. Für viele ist am Anfang nicht ganz klar, wie man mit diesem Buch arbeiten soll. Für unerfahrene Schlagzeuger oder auch Anfänger ist es nicht ganz so einfach alleine damit umzugehen. Hier lohnt es sich einen Lehrer aufzusuchen. Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten wie man mit diesem Buch arbeitet. Jazzdrummer lieben die verschiedenen Möglichkeiten. Geeignet für Swing Übungen, oder auch um die schwächere Hand zu trainieren. Das sind nur zwei Möglichkeiten, was man mit diesem Buch so anstellen kann. Gibt es bei amazon.de zu kaufen.

Syncopation #2Syncopation #2 – In The Jazz Idiom For The Drumset ist nicht so bekannt wie der Klassiker. Es ist eigentlich eine Fortsetzung von Syncopation. Es zeigt eigentlich auch, was man so mit der ersten Ausgabe anstellen könnte. Nur wird hier alles deutlicher dargestellt bzw. eben ersichtlich wie man auch mit dem Standardwerk Syncopation auch arbeiten könnte. Ausserdem findet man diverse Ergänzungen. Gerade für Jazzdrummer ein äusserst zu empfehlendes Werk. Sehr gute Übungen um ein Swing Pattern zu verbessern und mehr Kontrolle über die Hände und Füsse zu erlangen. Die Solo Exercise sind hilfreich und vielversprechend. Die Verteilungen auf den Toms im ersten Teil, sind auch bestens geeignet um sich warm zu spielen. Erhältlich bei amazon.de.

Bass Drum Technique – For The Modern Drummer

Bassdrum Technique Ted ReedProgressive Steps to Bass Drum Technique – For the Modern Drummer, ebenfalls von Ted Reed, finde ich persönlich eines der besten Bücher zur Bassdrum Technik. Gerade weil es auch die Koordination zwischen den Händen und Füssen fördert. Wer sich zudem auch mit speziellen Bassdrum Techniken wie der Sliding-Technique auseinandersetzen möchte, wird mit diesem Buch lange Zeit beschäftigt sein. Es fängt mit einfach Übungen an, welche dann Schritt für Schritt gesteigert werden. Dabei gibt es diverse Übungen mit Achtel, Sechzehntel und Triolen. Erhältlich bei Brandt – Percussion-Noten-Versand.

Colin Bailey – Bass Drum Technique

Colin Bailey - Bass Drum TechniqueVon Colin Bailey gibt es jeweils das Buch “Bass Drum Control” und seit einiger Zeit auch eine DVD “Bass Drum Technique”.

Das Buch beinhaltet viele Übungen zur Bassdrum Technik. Die DVD erläutert das Ganze noch auf einer visuellen Ebene und der DVD liegt ebenfalls ein E-Book bei, mit diversen Bassdrum Übungen. Sehr empfehlenswert und man wird seine Technik deutlich verbessern können. Das Buch ist erhältlich bei amazon.de und die DVD gibt es ebenfalls bei amazon.de.

Master Studies II by Joe Morello

Master Studies II by Joe MorelloVom leider bereits verstorbenen Joe Morello, gibt es das Buch “Master Studies II”. Hier steht die Entwicklung der eigenen Technik und die Kontrolle darüber im Zentrum.

Ein Buch mit einer Vielzahl an Übungen, welche man auf einem Pad, Snaredrum oder auch am Drumset ausführen kann. Die einzelnen Übungen helfen dabei, dass man sich technisch verbessert und weiterkommt. Ein ganz heisser Tipp für jeden Drummer. Gibt es bei amazon.de.

The Breakbeat Bible by Mike Adamo

The Breakbeat Bible by Mike AdamoFür mich eines der besten Drum Bücher von heute. Hier findet man viele legendäre Grooves und Beats und erfährt auch mehr darüber. Interessant daher auch, weil diese Buch die drei wichtigen Elemente des Drumsets behandelt, nämlich Bassdrum, Snare und Hi-Hat. Es fördert das perfekte Zusammenspiel und hilft dabei, dass man als Drummer Grooves besser versteht. Drummer sollten grooven und genau das kann man mit diesem Buch lernen. Es werden ausserdem auch diverse Drummer näher vorgestellt und deren Spielweise analysiert. Darüber hinaus bietet dieses Buch von Mike Adamo eine unglaublich grosse Anzahl an Grooves, Breakbeats und auch gewisse Fills.

All diese coolen Grooves von Bill Withers, The Meters, Al Green, The Headhunters, Galactic, The Roots, James Brown oder auch Tower of Power, um nur einige zu nennen, finden hier ihren Platz. Man wird technisch gefordert und musikalisch geformt. Auf einer beiliegenden CD findet man viele gespielte Beispiele und auch Play-Alongs zum mitspielen. Eine absolute Empfehlung für jeden Drummer. The Breakbeat Bible – The Fundamentals Of Breakbeat Drumming gibt es bei amazon.de.

Groove Alchemy – Stanton Moore

Groove Alchemy - Stanton MooreStanton Moore ist ein Drummer, welcher unglaublich funky spielt. Sein Buch Groove Alchemy sollte ebenfalls in keiner Sammlung fehlen. Es bietet eine beachtliche Sammlung an Grooves. Dieses Buch wird wohl sicherlich jedem Drummer sein Spiel beeinflussen. Man kommt auf alle Fälle weiter und es werden sich so einige Türen öffnen. “The Roots of Funk” ist nur ein Teil dieses Buches, wo Stanton Moore, die Spielweise eines Clyde Stubblefield und John “Jabo” Starks näher betrachtet. Legendäre James Brown Grooves werden besprochen und man findet deren Transkriptionen. Dieses Buch wird deinen Horizont stark erweitern und neue Ideen für deine Grooves geben. Erhältlich bei amazon.de.

Bass Drum Groove Control for Drumset

Bass Drum Groove Control for DrumsetViele beschäftigen sich intensiv mit der Handtechnik. Das ist auch gut so, dabei sollte man aber niemals vergessen, dass eine gute Fusstechnik ebenfalls wichtig ist. Hände und Füsse sollten optimal miteinander zusammenspielen. Wer seine Fusstechnik im Groove Kontext verbessern möchte, dem empfehle ich das Buch von Sperie Karas “Bass Drum Groove Control for Drumset”. Mehr als 1000 Einzelübungen helfen dabei das man seine Fusstechnik optimieren kann. Dabei gibt es hier Grooves für Rock, Funk, Soul, R&B, Fusion usw. viele Ideen für Licks, Solis und auch Fills. Zudem gibt es auch ein Kapitel für Odd Times wie 3/4, 5/4, 7/4, 5/8, 6/8, 7/8, 9/8. Ein sehr hilfreiches Buch womit man sich einige Zeit lang beschäftigen kann. Gibt es bei amazon.de.

Even in the Odds

Even in the Odds - Ralph HumphreyWer sich als Drummer in die Welt der ungeraden Taktarten begeben möchte, sollte sich auf alle Fälle das Buch “Even in the Odds” von Ralph Humphrey anschaffen.

Dieses Buch wird dich als Drummer lange begleiten und du wirst damit das Verständnis für Odd Meters und Rhythmen erlangen. Es ist sicherlich ein Buch für fortgeschrittene Drummer. Aber wer sich mit ungeraden Taktarten beschäftigt, kommt um dieses Buch nicht herum. Erhältlich ist dieses Buch bei Brandt – Percussion-Noten-Versand.

Die Kunst des Besenspiels

Die Kunst des BesenspielsBesen sind nach wie vor ein Werkzeug für Drummer, welche stark unterschätzt werden. Viele haben bei Besen immer gleich Jazz im Kopf. Sicherlich sind Besen im Jazz ein äusserst wichtiger Bestandteil. Aber nicht nur dort werden Besen heute eingesetzt. Es gibt nahezu keine Grenzen und man kann auch mit Besen unzähligen Grooves spielen. Man muss einfach den Zugang dazu erst einmal finden und sich für diese Techniken öffnen. Es braucht sicherlich Zeit, bis man für sich Wege findet und es braucht viel Geduld. Am Anfang klappen die Dinge nicht gleich so, wie man sich das vorstellt. Aber wer einmal den Weg mit den Besen angefangen hat, wird plötzlich die unzähligen Möglichkeiten schätzen lernen. Dein Spiel wird bereichert und auch hier wird der Horizont stark erweitert.

Wer sich mit der Brushes Technik auseinandersetzen möchte, sollte sich auf alle Fälle das Buch von Florian Alexandru-Zorn anschaffen. Es ist eine Enzyklopädie der Brushes Technik, mit vielen Bewegungen und Beispielen wie man sich eben den Brushes nähern kann. Hier gibt es Grooves für Jazz, Drum n’ Bass, Latin, Funk, Rock u.a dazu die unterschiedlichsten Kreisbewegung, Halbkreisbewegung, lineare Bewegung, Kombinationsbewegung, Tappen/Sounds, Rudiments, Interpretationsübungen sowie Leseübungen. Also alles was man so über Brushes wissen sollte. Auch dieses Buch ist erhältlich bei amazon.de.

Wer sich noch intensiver mit Brushes Technik auseinandersetzen möchte, der kann sich auch gleich noch seine aktuelle DVD “THE BRUSH SECRET – How to Apply Your Own Voice to the Brushes” anschaffen. Eine ideale Ergänzung zum Buch.

Das grosse Besenbuch

Das grosse BesenbuchEin weiteres äusserst empfehlenswertes Buch ist jenes von Andy Gillmann. “Das grosse Besenbuch” beinhaltet ebenfalls ein eigenständiges Lernkonzept für Anfänger wie auch fortgeschrittene Drummer. Hier werden ebenfalls die unterschiedlichsten Besentechniken näher betrachtet und erläutert.

Auch mit diesen Techniken wird man Stile wie Pop, Jazz-, Latin, HipHop- oder Worldmusic bestreiten können. Koordinations- sowie Leseübungen für Grooves und auch Fills ergänzen das Ganze. Erhältlich bei amazon.de.

Fazit

Das wäre eine Auswahl an Lehrbüchern, welche ich selber viel nutze und einsetze. Man muss sicherlich nicht jedes anschaffen. Vielmehr sollte man sich für das Eine oder Andere entscheiden und damit eine Zeit lang arbeiten. Ich denke hier wird jeder etwas für sich finden. Sei es man möchte seine Bassdrum Technik verbessern oder einfach seinen Groove Horizont erweitern. Diese Bücher werden jeden Drummer fordern und auch weiterbringen. Bei einigen Lehrmitteln ist es ausserdem hilfreich, wenn man einen guten Lehrer zu Rate zieht. Denn einige Bücher bieten vielmehr als dies auf den ersten Blick ersichtlich ist. Nur schon alleine mit Syncopation kann man unglaublich viel anstellen. Manche Drummer erkennen erst dann welches Potential diese Bücher mit sich bringen.

Dein Lehrmaterial

Was verwendest du an Lehrbüchern oder auch DVDs um weiterzukommen? Was hat dich bislang begleitet, womit arbeitest du und was kannst du empfehlen? Benutze einfach die Kommentarfunktion und teile mit, was du empfehlen kannst. Ich bin gespannt auf deine Empfehlungen.

Über den Autor

Dave KobrehelDave Kobrehel ist der Gründer von jazzdrummerworld.com. Er arbeitet als freischaffender Drummer bei unterschiedlichen Projekten aus dem Bereich Jazz, Soul, Pop, R&B, Hip-Hop u.a mit. Ausserdem unterrichtet er an der Keep The Beat Schlagzeugschule in Thun. Weitere Informationen findet man unter derDrummer.ch und auch im Backstage Bereich.

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

BUCH TIPP

 Thumbnail

Blue Note – The Finest in Jazz


Zum 75. Geburtstag des legendären Blue Note Labels gibt es auch ein schönes Buch zu deren... Mehr lesen »

INSTAGRAM

WORKSHOP

 Thumbnail

Drum Groove – Pharrell Williams – Happy


Pharrell Williams Happy Song wird seit Monaten überall gespielt. Natürlich war Pharrell Williams auch auf diversen... Mehr lesen »

SUPPORT US

  • JazzDrummerWorld ist ein kostenloses Drummermagazin welches über aktuelle Themen aus dem Drum Bereich berichtet. Zudem ist es auch ein umfangreiches Musikmagazin. Das Magazin wird durch Dave Kobrehel betrieben.

    Wenn Sie das Magazin gerne unterstützen möchten, finden Sie alle weiteren Informationen dazu hier und im Backstage Bereich.

  • JazzDrummerWorld RSS Feed abonnierenUp to Date with Twitter, Facebook or RSS FeedFan werden bei FacebookSpotify
Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich