Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Freitag 31. Oct 2014
- Anzeige -

Erster Welttag für den Jazz am 30. April

Jazz 25. April 2012 - 09:40 UHR 0 Kommentare

International Jazz Day 2012Am 30. April 2012 feiert die UNESCO den ersten internationalen Jazz Day. Der Jazz steht für Demokratie, Moderne und Freiheit. Mit diesem Welttag des Jazz möchte man den Jazz würdigen. In mehr als 100 Jahren wurde diese Musik zu einer universellen Sprache für Freiheit, Individualität und auch Vielfalt. Der Jazz entwickelte sich aus der afroamerikanischen Musiktradition und wurde schnell einmal eine populäre Musik, welche weltweit zu hören war. Auch kulturelle Grenzen wurden gesprengt und die Musik brachte Menschen jeglicher Herkunft zusammen.

Mit dem Welttag des Jazz, möchte man darauf aufmerksam machen. Dazu werden an diesem Tag durch die UNESCO diverse Konzerte sowie Workshops in Paris, New York und New Orleans durchgeführt. Mit dabei sind prominente Jazzmusiker, so der UNSECO-Sonderbortschafter Herbie Hancock, aber auch Marcus Miller, Barbara Hendricks, Hugh Masekela, Dee Dee Bridgewater und Wynton Marsalis. UNESCO-Mitgliedstaaten werden zudem an diesem Welttag ebenfalls Konzerte und Aktionen veranstalten.

Entstanden ist der Jazz um 1900 in den Südstaaten der USA. Seine Wurzeln liegen in der Befreiungsbewegung der afrikanischen Sklaven. Ein Zentrum des Jazz war die Hafenstadt New Orleans. In diesem Schmelztiegel verbanden sich der afroamerikanische Blues, Worksong und Gospel mit Musikstilen der Karibik und der Marsch- und Tanzmusik der europäischen Einwanderer. Weil viele Jazzmusiker kaum Noten lesen konnten, wurden Improvisation und Interpretation zum Stilmerkmal. Schnell verbreitete sich Jazz über die neuen Massenmedien Radio und Schallplatte in die ganze Welt. “Jazz hat die moderne Musik revolutioniert. Er verschaffte den Afroamerikanern weltweit Gehör und machte auf ihre Lebensbedingungen und ihre Diskriminierung aufmerksam. Jazz steht wie keine andere Musikrichtung für ein Lebensgefühl, das von der Suche nach Freiheit geprägt ist”, sagte Dr. Roland Bernecker, Generalsekretär der Deutschen UNESCO-Kommission. Pressemitteilung – UNESCO feiert ersten Welttag des Jazz

Im Jazz steckt die Individualität und die Spontanität. Diese künstlerische Freiheit wurde jedoch wurde im 20. Jahrhundert das Ganze auch kritisch betrachtet. Der Jazz stellte die Macht der Regierenden in Frage. So wurden in den USA afroamerikanische Künstler sehr lange diskriminiert und Nationalsozialismus galt der Jazz so gar als “entartete Kunst” und im Kommunismus war es ein Ausdruck für einen “kapitalistischen Lebensstil”.

Der Jazz setze sich dennoch durch und erreichte eine grosse Zahl an Menschen. Das Interesse war gross und die Musik vermittelte auch ein neues Lebensgefühl.

Weiterführende Links

Deutsche UNESCO Kommission
unesco.org – International Jazz Day
jazzday.com
Herbie Hancock & friends à la Journée internationale du jazz au Siège de l’Unesco

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

BUCH TIPP

 Thumbnail

Blue Note – The Finest in Jazz


Zum 75. Geburtstag des legendären Blue Note Labels gibt es auch ein schönes Buch zu deren... Mehr lesen »

INSTAGRAM

WORKSHOP

 Thumbnail

Warm-Ups für Drummer


Bevor man sich am Set so richtig austobt und mit dem üben beginnt, sollte man sich aufwärmen. Warm-Ups helfen... Mehr lesen »

SUPPORT US

  • JazzDrummerWorld ist ein kostenloses Drummermagazin welches über aktuelle Themen aus dem Drum Bereich berichtet. Zudem ist es auch ein umfangreiches Musikmagazin. Das Magazin wird durch Dave Kobrehel betrieben.

    Wenn Sie das Magazin gerne unterstützen möchten, finden Sie alle weiteren Informationen dazu hier und im Backstage Bereich.

  • JazzDrummerWorld RSS Feed abonnierenUp to Date with Twitter, Facebook or RSS FeedFan werden bei FacebookSpotify

AKTUELLE NEWS

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich