Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Donnerstag 29. Sep 2016
Yamaha Club Custom Swirl Black
- Anzeige -
Hudson Music - Drum Guru App
- Anzeige -

Interview Rico Horber

Interviews 14. Dezember 2010 - 21:05 UHR 0 Kommentare
Rico Horber ist der Drummer der Metal Band STONEMAN und befindet sich mit dieser gerade auf Tour. Nebenbei unterrichtet er unter anderen auch der SDA Swiss Drum Academy hier in der Schweiz. Wir sprachen mit Rico über das Tourleben, das Unterrichten und mehr.

Rico Horber
© Photographer Saskia Toonen

JDW: Rico du bist gerade auf Tour mit STONEMAN. Kannst du mehr über das Tourleben erzählen, wie kann man sich das vorstellen?

Rico Horber: Ja, wir sind auf grosser Europa Tournee und momentan sitze ich gerade in Montpellier (France) in einem Club und beantworte dein Interview. Die Tage sind eigentlich immer gleich. Um ca. 12 Uhr aufwachen, dann ist der Bus bereits vor der Venue. Dann schauen, wo es im Club was zu Essen gibt. Die Stagehands bauen schon das Equipment auf, dann Soundcheck. Ca. 21:00 Uhr ist die Show… die dauert jetzt auf dieser Support-Tour ca. 40 Minuten. Danach schauen, ob es irgendwo im Club Duschen gibt. Wenn nicht, wird später in einem Hotelzimmer oder auf einer Raststätte geduscht. Wenn alle Bands gespielt haben, zeigen wir uns noch beim Merchandise-Stand, danach Load-In und um ca. 01:00 Uhr fährt der Bus wieder Richtung nächste Stadt… einige trinken noch ein paar Biere im Bus… ich gehe meist schon früh ins Bett, damit ich am nächsten Tag wieder fit für die Show bin.

JDW: Gibt es noch andere Projekte neben STONEMAN wo du trommelst?

RH: Ich mache immer mehr im Studio. Bin auch gerade dabei mein eigenes Studio zu vergrössern, damit ich alle Produktionen in Zukunft in meinem Studio aufnehmen und mischen kann. Im Sommer habe ich das Debüt Album von Bob Spring eingetrommelt. Ein sehr talentierter Singer/Songwritter aus der Schweiz. Jetzt bin ich auch Live mit Bob Spring unterwegs. Im Frühling/Sommer sollte das Album dann rauskommen. Daneben arbeite ich ja als Drumteacher, was auch ganz viel zu tun gibt.

STONEMAN

© Photographer CORNELIUS FISCHER

JDW: Du unterrichtest da ja an der SDA (Swiss Drum Academy) hier in der Schweiz. Was ist anders an der Schule? Was sind eure Schwerpunkte und wie kann man sich das ganze vorstellen?

RH: Sagen wir mal so, ich habe das Studium so konzipiert, wie ich mir nach meinem Studium in Deutschland, mein Wunsch Studium vorgestellt hätte. Ganz viel Schlagzeugspielen, wenig Theorie und Nebeninstrumente, dafür Musikbusiness, Studiorecordings, E-Drumming etc. Dazu kommt, dass man neben unserem Studium gut teilzeit Arbeiten kann, somit richtet sich die SDA an ALLE und nicht nur an diejenigen, die sich das leisten können. Auch bin ich sehr glücklich mit unserem aktuellen Lehrerteam (ua. Peter Haas, Sascha Kaisler, Mario Caspar, Stefano Gus, Dani Löble etc.).

JDW: Wie siehst du den Beruf als Musiker/Schlagzeuger heute? Was ist in deinen Augen heute anders, wo man umdenken und was muss man besonders beachten, wenn man als Drummer arbeiten und auch davon leben möchte?

RH: Ach ich denke, es ist wichtig, sehr vielseitig zu sein. Zu unterrichten, Touren zu spielen, Workshops zu geben etc. Auch sollte man mit der Studio-Technik vertraut sein, damit man seine Drums selber aufnehmen kann. Heute geben die Plattenfirmen nicht annähernd so viel Geld für Studios wie früher aus, somit muss man vieles selber machen. Natürlich ist das Touren zur Zeit auch richtig schwierig, auch wir merken dies Momentan, da alle Bands auf Tour sind, weil sie leider keine CDs mehr verkaufen!!!

Rico Horber Drumset

© Photographer CORNELIUS FISCHER

JDW: Wie wichtig ist für die Drum Technik? Gibt es da besondere Sachen die du dir erarbeitet hast? Wie stehst du dazu?

RH: Ich finde es schon richtig wichtig, dass man die Grundlagen wie Stickcontrol, Rudiments, Groove Systeme, Technikanwendungen und natürlich das Chart Reading richtig gut drauf hat, dass man relaxed shows spielen kann. Ich habe definitive am meisten Zeit in meine Grundlagen, Bewegungsabläufe gesteckt, damit das Trommeln richtig relaxed von sich geht und ich nicht immer Probleme mit meinen Gelenken etc. habe. Vor allem wenn man viel auf Tournee ist und jeden Abend eine Show spielt, sind dies richtig wichtige Sachen. Sonst bin ich nicht so ein Technik-Freak. Bewundere aber diejenigen die es sind!!!

JDW: Wie nutzt du für dich persönlich das Internet? Wo siehst du da Chancen für Musiker von heute?

RH: Pro und Kontra. Die Plattenfirmen verkaufen keine CDs mehr und haben somit auch keine Kohle mehr, gross in ihre Bands zu investieren, was natürlich in unserem Falle schade ist. Dadurch kommt, dass die Management Arbeit etc. immer mehr an den Bands hängen bleibt. Für neue, unbekannte Bands ist das ganze MySpace, Facebook Zeug natürlich super, sie können sich auch ohne Label selber promoten…

Rico Horber

© Photographer CORNELIUS FISCHER

JDW: Auf was für Equipment setzt du und wie wichtig ist für dich das Equipment?

RH: Ich spiele seit einiger Zeit TAYE Drums, ANATOLIAN Cymbals, AQUARIAN Drumheads und VATER Sticks. Ich bin richtig zufrieden mit dem Equipment und habe mir jetzt gerade für mein Studio 8”-18” Toms, 18″ bis 22″ Bassdrums und viele viele Snares zugelegt… Es macht auch riesig Spass mit den verschiedenen Trommeln und Cymbals im Studio zu experimentieren und zu basteln. Auch arbeite ich schon seit langer Zeit mit E-Drums (2Box)… Auch das finde ich ein sehr interessantes Schaffen, in dem auch der Drummer als Komponist tätig sein kann.

JDW: Was kannst du Drummern mit auf den Weg geben?

RH: Das Musikbiz ist eine Berg und Talfahrt, Heute Top und Morgen Flopp… das Wichtigste muss immer der Spass am Instrument und der Musik sein!!!

Danke fürs Interview!!

Grüsse aus Frankreich!!!!
Rico H

JDW: Auch an dich ein Dankeschön, dass du dir die Zeit genommen hast. Weiterhin viel Spass auf der Tour.

Alles weitere über Rico findet man unter rico-horber.ch. Mehr über die Swiss Drum Academy SDA findet man unter swiss-drum-academy.ch.

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

DAILY GROOVES

WORKSHOP

 Thumbnail

Workshop – Single Pedal Workouts Part 2


Aufgrund meiner Daily Grooves bei Instagram, wurde der Wunsch geäussert für einen weiteren kleinen Single Pedal... Mehr lesen »

BUCH TIPP

 Thumbnail

DRUM ALONG 9 – 10 Classic Rock Songs 3.0


Neu erhältlich ist aus der Drum Along gibt es ein weiteres Buch mit Classic Rock-Songs. In diesem Buch gibt es Songs von... Mehr lesen »

AKTUELLE NEWS

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich   Tama Drums