Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Dienstag 27. Sep 2016
Yamaha Club Custom Swirl Black
- Anzeige -
Peter Erskine - Erskine Essentials iOS Apps
- Anzeige -

Tia Fuller – Decisive Steps

CD Empfehlung 01. Mai 2010 - 00:00 UHR 0 Kommentare

Tia Fuller Decisive StepsBeim betrachten dieses Covers, würde man nicht denken, dass auf dieser Silber Scheibe Jazz zu hören ist. Eher würde man R&B oder Soul vermuten. Doch weit gefehlt. Tia Fuller ist eine grandiose Saxophonistin und hat mit „Tia Fuller – Decisive Steps“ ein neues Album bei Mack Avenue Records veröffentlicht. Mit diesem Album zeigt Sie, dass sie viel zu sagen hat. Einerseits mit ihrem Saxophone und anderseits mit den äusserst geschmacksvollen Kompositionen auf Decisive Steps. Zudem scharrte Sie hier gleich einige Kolleginnen um sich und die Band besteht in der Hauptbesetzung nur aus Frauen. Dies wäre die Bassistin Miriam Sullivan, die Schlagzeugerin Kim Thompson und die Pianistin Shamie Royston, welche auch mal Fender Rhodes spielt. Als Gastmusiker sind noch mit dabei, Christian McBride am Bass, Trompeter Sean Jones, der Vibraphonist Warren Wolf und der Tap Dancer Maurice Chestnut.

Decisive Steps ist Tia Fuller’s zweites Album welches bei Mack Avenue Records erscheint. Deutlich wird auf diesem Album Tia Fuller’s grösster Einfluss Cannonball Adderley. Und auch Coltrane’s Einflüsse werden hörbar. Was besonders bei den Improvisationen deutlich wird. Vor dieser Session war Tia Fuller auf einer Tournee mit R&B Sängerin Beyonce. Dabei konnte Sie sich vor einem grossen Publikum präsentieren. Gastmusiker McBride am Bass hat ebenfalls einen grossen Einfluss auf die Saxophonistin was beim Song „Shades of McBride“ zum Ausdruck kommt. Dabei kommt hier ihr Solo auf dem Altsaxophone gut zur Geltung und wird von McBrides Bassspiel bestens unterstützt. Mit „I Can’t Get Started With You“ präsentiert sie ihre Version dieses Jazz Standards. Wunderbar fügen sich dabei McBrides Bass sowie Royston’s Fender Rhodes in den Song mit ein und mit Warren Wolf’s Vibraphone Solo wird das ganze noch verziert. Eine schöne Version dieses Standards. Es ist im Allgemeinen ein vielseitiges Album, mit den unterschiedlichsten musikalischen Elementen. So findet auch mal ein Latin angehauchter Song, wie „Kissed By the Sun“, seinen Platz auf diesem Album. Und bei „My Shining Hour“ kann man sich auch mal von Kim Thompsons Drumming beeindrucken lassen.

Reinhören lohnt sich allemal und erfreulich wieder einmal ein Album empfehlen zu dürfen, wo die Frauen deutlich das sagen haben. Weitere Informationen zu Tia Fuller findet man auf der Artist Seite von Mack Avenue Records. Hörbeispiele findet man im iTunes Store. Erhältlich ist das Album unter anderem bei amazon.de.

Bewertung der Redaktion
★★★★★



0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

DAILY GROOVES

WORKSHOP

 Thumbnail

Workshop – Single Pedal Workouts Part 2


Aufgrund meiner Daily Grooves bei Instagram, wurde der Wunsch geäussert für einen weiteren kleinen Single Pedal... Mehr lesen »

BUCH TIPP

 Thumbnail

DRUM ALONG 9 – 10 Classic Rock Songs 3.0


Neu erhältlich ist aus der Drum Along gibt es ein weiteres Buch mit Classic Rock-Songs. In diesem Buch gibt es Songs von... Mehr lesen »

AKTUELLE NEWS

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich   Tama Drums