Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Dienstag 6. Dec 2016
- Anzeige -
QSC Touchmix
- Anzeige -

Testbericht Zoom Q2 HD Recorder

Berichte 14. September 2012 - 21:07 UHR 0 Kommentare
Hersteller Zoom präsentiert mit dem Q2 HD einen weiteren kompakten HD Audio- und Video-Recorder. Dieser bringt ausserdem neu die Funktion Live-Streaming sowie Mitte/Seite-Aufnahme mit sich und macht es somit zu einem attraktiven Pocket Recorder.

Zoom Q2 HD

Pocket Recorder von Zoom sind beliebte Geräte, wenn es darum geht Aufnahmen schnell und einfach in hochwertiger Qualität zu machen. Bislang war gerade der Zoom Q3 HD ein beliebter Recorder. Nun gibt es als Ergänzung den Zoom Q2 HD. Und auch wenn hier die Bezeichnung Q2 steht, bietet das Gerät doch einiges mehr als man mit dem Q3 HD machen kann. Mit den heutigen Pocket Recordern hat man kleine aber sehr überzeugende Geräte zur Hand, wenn man sich oder Konzerte aufzeichnen möchte. Ausserdem sind die Geräte auch preislich äusserst attraktiv und somit kann jeder schnell, einfach und ohne das man viel Geld in die Hand nehmen muss, Aufnahmen in ansprechender Qualität machen.

So bringt Zoom mit dem Q2 HD auch den ersten, laut Hersteller, mit Video-Live-Streaming-Funktion sowie Mitte/Seite-Aufnahmemodus ausgestatteten Recorder auf den Markt. Damit wird es möglich, Videos in hochauflösender Qualität aufzunehmen oder zu Streamen. Damit kann man dann als Band, seine Konzerte auch Live ins Internet übertragen.

Technisch bietet der Zoom Q2 HD alles was man sich so von einem Pocket Recorder wünscht. Videos kann man Full-HD auf einer SDXC-Speicherkarte festhalten und dann kann man die Aufnahme auch gleich direkt ins Internet streamen. Das ist sicherlich ein äusserst interessantes Feature. Zudem kann man es auch mit einem Camera Connection Kit an einem iPad anschliessen. Streamen kann man mit den Streaming-Anwendungen von Skype, Ustream Producer, Adobe Flash Media Live Encoder u.a! Grundsätzlich bietet man mit dem Zoom Q2 HD mehr Möglichkeiten an, als mit dem Q3 HD.

Nebst der Full-HD-Kamera ist auch die Mitte/Seite-Aufnahme besonders interessant. Diese kennt man bereits vom Zoom H2n. Diese Mikrofonierung ist seit Jahren fester Bestandteil in der Film- sowie Rundfunkproduktion. Die M/S-Aufnahme kombiniert ein omnidirektionalen Mikrofon, welches frontale Geräusche aufzeichnet, mit jenem eines bidirektionalen, welches Aufnahmen von linken und rechten Geräuschen macht. Ausserdem lässt sich die Breite des Stereobildes ganz individuell anpassen. Dies wird mit der Anhebung und Absenkung des Seitenmikro-Pegels geregelt. Somit hat man hier eine besonders flexible Tonaufnahme. Die Kondensatormikrofone kann man zudem im Winkel zwischen 30 sowie 150 Grad Mitte/Seite-Stereo positioneren. Mit dabei ist auch ein Gain-Regler, womit man das Eingangssignal steuern kann. Diesen kann man manuell mit einem Regler, welches sich seitlich am Gerät befindet, oder auch automatisch mittels Auto-Gain steuern. Dazu gibt es im Menü die Auswahl: Off, Concert, Solo oder Meeting. Dadurch regelt das Gerät das Ganze automatisch und passt es der entsprechenden Situation an. Mittels Low-Cut-Filter kann man unerwünschte Nebengeräusche unterdrücken.

Zoom Q2 HD View

Einstellen lässt sich auch die Video-Szene bzw. die Lichtempfindlichkeit der Kamera. Dazu kann man im Menü die Auswahl Auto, Concert Lighting oder Night wählen. Damit passt das Gerät die Bildqualität des Videos der Umgebung an. Gerade Scheinwerfer stellen oft ein Problem dar. Das wird durch die diversen Funktionen dann behoben und man erkennt Gesichter usw. Integriert ist auch ein 4-fach Digital Zoom, was nicht sehr zu überzeugen mag.

Aufgezeichnet werden die Videos jeweils im Video-Format MPEG-4 AVC/H.264 (MOV). Ebenfalls vorhanden ist ein HDMI-Anschluss, womit man das Gerät direkt an einem HD-Gerät anschliessen kann. Die Auflösung hierbei beträgt 1920 x 1080 Pixel. Ansonsten hat man noch HD720p 30 oder 60fps oder WVGA 30 oder 60fps. Im Lieferumfang mit dabei ist eine 2GB SD Karte. Für die Stromversorgung sind Batterien, NiMH-Akkus oder ein Netzstecker zuständig (Netzstecker gibt es auch hier leider nur als Zusatz in einem „Accessory Pack“). Eingebaut sind ebenfalls noch Lautsprecher, womit man Aufnahmen auch ohne Kopfhörer schnell anhören kann. Wobei das anhören mit Kopfhörer oder sonstigen Lautsprechern doch besser ist.

Auch den Zoom Q2 HD kann man als Audio Recorder einsetzen ohne Videoaufnahme. Verwendet wird das PCM- bzw. AAC-Format und es ist möglich Aufnahmen in 24Bit/96kHz-Format zu machen. Das Zoom Q2 HD Gerät hinterlässt einen guten Eindruck. Die Aufnahmen sind, wie man das bereits vom Zoom Q3 HD kennt, in ansprechender Qualität und auch Drum Aufnahmen gelingen, mit der richtigen Einstellung, gut. Eher negativ ist die Bedienung des Gerätes mit den Tasten. Mittels Pfeiltasten bewegt man sich durch das Menü und wenn man eher eine grössere Hand bzw. Finger hat, ist die Bedienung manchmal schwerfällig und man drückt nicht immer die gewünschte Taste. Das Menü ist sonst sehr übersichtlich gestaltet und nahezu selbsterklärend. Ebenfalls schade, dass auch hier nicht bereits ein Netzteil beiliegt. Diesen kann man zwar zusätzlich erwerben, aber es wäre praktischer, wenn man diesen bereits mitliefern bekommen würde. Im bereits erwähnten „Accessory Pack“ findet man dann jeweils ein Netzteil, einen Windschutz, ein Tripod-Stativ, HDMI-Kabel, USB-Kabel sowie eine Schutzhülle. Der UVP Preis liegt bei CHF 249.- bzw. € 199.- erhältlich ist es bei amazon.de. Erhältlich ist das Gerät in Silber, Weiss und Schwarz.

Fazit

Mit dem Zoom Q2 HD bringt Zoom ein überzeugendes Gerät auf den Markt. Es ist leicht handlicher und kleiner als der Zoom Q3 HD und bringt eben die Streaming-Funktion mit sich. Damit ist das Gerät sicherlich um eine Funktion reicher. Auch die verbauten Mikrofone sind äusserst überzeugend. Wer aber auf die Streaming-Funktion verzichten kann, der muss vom Zoom Q3 HD nicht unbedingt auf ein Zoom Q2 HD umsteigen. Sonst hat man alles was man für schnelle Aufnahmen, Konzerte usw. benötigt. Ein ideales Gerät, womit man sich selber oder anderes in hoher Qualität aufzeichnen kann.

Weitere Informationen gibt es unter zoom.co.jp.

Das hier ist eine reine Aufnahme mit dem Zoom Q2 HD, welche nicht bearbeitet wurde. So nimmt das Gerät auf. Eingestellt wurde das Gerät auf Auto-Gain/Concert.

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

DAILY GROOVES

WORKSHOP

 Thumbnail

Workshop – Single Pedal Workouts Part 2


Aufgrund meiner Daily Grooves bei Instagram, wurde der Wunsch geäussert für einen weiteren kleinen Single Pedal... Mehr lesen »

BUCH TIPP

 Thumbnail

Mark Guiliana – Exploring Your Creativity on the Drumset


Mark Guiliana ist kein unbekannter. Er gehört zu den herausragendsten Schlagzeugern unserer Zeit. Sein Spiel besticht durch... Mehr lesen »

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich   Tama Drums