Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Donnerstag 30. Oct 2014
- Anzeige -

Testbericht Tama Speed Cobra Bassdrum Pedal

Berichte 24. September 2010 - 21:04 UHR 0 Kommentare
Vor kurzem stellte der japanische Hersteller Tama die neuen Speed Cobra Bassdrum Pedale vor. Ein Pedal welches viel Speed und Power entwickelt. Vom Schweizer Vertrieb Music Olar haben wir zu Testzwecken ein Single Bassdrum Pedal erhalten.

Tama Speed Cobra

Auffallend ist gleich wie hochwertig dieses Pedal ist. Es macht gleich mal einen guten Eindruck. Optisch wurde dem Pedal ein Aluminium Finish verpasst. Das verleiht diesem Pedal ein edles äusseres und es wirkt schlicht einfach und elegant. Rein vom Finish her. Das Tama Speed Cobra Single Pedal hat sehr viel drauf und kann dem Drummer optimal seine Fusstechnik unterstützen. Auffallend ist gleich die lange Trittplatte, welche dieses Pedal mit sich bringt. Da haben auch Drummer mit grossen Schuhgrössen ihre Freude daran. Zudem befindet sich unterhalb der Trittplatte eine Feder, was ebenfalls gleich schon mal auffällt, mehr dazu später. Die Trittplatte wurde bei den Speed Cobras auch leicht zurückversetzt. Tama möchte damit ein leichteres Spielgefühl erreichen. Und in der Tat, wird dadurch auch ein entspannteres spielen möglich. Für den Power und den Speed sind aber noch viele andere Konstruktionen bei diesem Pedal zuständig. So werden hier auch “Fast Ball Bearings” eingesetzt. Spezielle Kugellager, welche ganz spezielle Achsen eingearbeitet bekommen haben. Solche Bearings werden auch in der Autoindustrie oder in Computer HardDisks eingesetzt.

Speed Cobra Tama

Weiter wurde auch der Schlägel überarbeitet. Der Filz hat hierbei die Form eines Dreiecks. Dieser ist individuell einstellbar, so das man den Filz im Winkel verstellen kann und damit unterschiedliche Sounds bzw. Attack erzielt bekommt. Hierbei kann der Drummer für sich selber damit herumexperimentieren und die gewünschte Einstellung machen. Die Speed Cobras haben selbstverständlich auch bekannte Merkmale der beliebten “Iron Cobra” Pedale von Tama. So lässt sich hier auch die Trittplatte unabhängig vom Schlägel einstellen. Das ist wirklich eine gute Sache bei Bassdrum Pedalen, da man so eine individuelle Einstellung vornehmen kann. Mit ein bisschen herum probieren, wird man nach einiger Zeit die gewünschte Einstellung finden.

Speed Cobra Tama

Die Befestigung des Pedals am Bassdrum Spannreifen geschieht durch eine Klemmspitze und kann zudem mit einer Schraube vorne an den unterschiedlichsten Bassdrums befestigt werden. Eine weitere Besonderheit ist die Feder unterhalb des Trittpedals, die so genannte “Cobra Coil”. Dabei handelt es sich um eine frei verschiebbare Feder mit Filz. Diese Feder wirkt nun von unten auf die Trittplatte und hat ebenfalls einen Einfluss auf die Geschwindigkeit beim Pedal. Damit keine unerwünschten Nebengeräusche auftreten, wurde unterhalb der Trittplatte, wo die Feder Kontakt zur Trittplatte hat, ein Filzstreifen angebracht. Die Feder kann man hier beliebig einstellen von soft bis hard.

Tama Cobra Coil

Die Trittplatte ist solide verarbeitet und da bewegen sich keine Teile. Alles sitzt fest an seinem Platz. Und selbstverständlich haben diese Pedale auch eine Bodenplatte. Wo auch noch Gummi angebracht wurde, damit da auch nichts verrutscht. Beim Spielen merkt man deutlich die Power und den Speed beim Pedal. Es ist wirklich eine wahre Freude für Drummer mit solch einem Pedal zu spielen. Das Spielgefühl ist deutlich anders, als bei anderen Pedalen. Und die grosse Trittplatte bietet einen grossen Komfort, auch für Drummer welche nicht gerade grosse Schuhgrössen haben. Und im Test, merkte man schon auch den positiven Effekt, welche die “Cobra Coil” erzeugen. Die unten angebrachte Feder erzeugt, doch zusätzlichen Speed.

Erhältlich ist sind die Speed Cobra jeweils als Single oder Double Bassdrum Pedal. Weitere Hochauflösende Fotos findet man bei flickr.com. Videos zum Pedal findet man unter tamadrum.co.jp.

Fazit

Ganz klar, Tama hat mit den Speed Cobra Bassdrum Pedalen ein grossartiges Pedal geschaffen. Und einige Fans der Iron Cobra Pedalen, werden damit sicherlich ihre Freude haben und sollten auf alle Fälle die Speed Cobras einmal antesten. Und wer auf der Suche nach einem Bassdrum Pedal ist, sollte sich die Speed Cobras ebenfalls mal genauer anschauen und vor allem antesten. Sicherlich nimmt das Pedal dem Drummer eine gute Fusstechnik nicht ab, aber es erleichtert jedem Drummer das Bassdrum Spiel und ermöglicht so kraftvolles Spiel. Wo man auch schnelle Bassdrum Patterns mühelos, ruhig und entspannt angehen kann. Auch die ruhige Laufeigenschaft des Pedals überzeugt. Die Pedale entwickeln eine unglaubliche Kraft und sind sehr schnell. Aber auch sonst bietet das Pedal sehr viel. Die Einstellmöglichkeiten sind vielseitig und man findet schnell mal die gewünschte Einstellung. Verarbeitung ist Top und das ganze macht einen sehr guten Eindruck. Mit den Speed Cobras hat Tama ein hochwertiges Profi Pedal entwickelt. Und das ganze bekommt man noch zu einem akzeptablen Preis. Das Single Pedal kostet ca. 319.- CHF bzw. 242.- € und das Double Bassdrum Pedal gibt es für ca. 637.- CHF bzw. 485.- €.

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

BUCH TIPP

 Thumbnail

Blue Note – The Finest in Jazz


Zum 75. Geburtstag des legendären Blue Note Labels gibt es auch ein schönes Buch zu deren... Mehr lesen »

INSTAGRAM

WORKSHOP

 Thumbnail

Warm-Ups für Drummer


Bevor man sich am Set so richtig austobt und mit dem üben beginnt, sollte man sich aufwärmen. Warm-Ups helfen... Mehr lesen »

SUPPORT US

  • JazzDrummerWorld ist ein kostenloses Drummermagazin welches über aktuelle Themen aus dem Drum Bereich berichtet. Zudem ist es auch ein umfangreiches Musikmagazin. Das Magazin wird durch Dave Kobrehel betrieben.

    Wenn Sie das Magazin gerne unterstützen möchten, finden Sie alle weiteren Informationen dazu hier und im Backstage Bereich.

  • JazzDrummerWorld RSS Feed abonnierenUp to Date with Twitter, Facebook or RSS FeedFan werden bei FacebookSpotify

AKTUELLE NEWS

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich