Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Sonntag 4. Dec 2016
- Anzeige -
Zildjian Low Volume 80 Cymbals
- Anzeige -

Musikmesse Frankfurt 2009 Bericht

Berichte 06. April 2009 - 11:19 UHR 0 Kommentare
Vom 01. April bis 04. April 2009 präsentierten Hersteller Ihre Produkte an der 30. Musikmesse Frankfurt. Die Musikmesse konnte sich auch diesmal als die weltweit grösste Messe behaupten. So gab es dieses Jahr 1’158 internationale Aussteller. Und die Musikmesse war gefordert, sei es um den Umsatz in der Branche zu steigern oder auch um das musizieren zu fördern. Auf alle Fälle gab es während den Messetagen viel zu sehen und zu hören. Nicht nur die Neuigkeiten der Hersteller, sondern auch die Top Musiker sowie über 1’500 Konzerte, Workshops u.a sorgten für aufsehen an der Messe.

Musikmesse 2009

Erfreulich war die Steigerung der Länder, welche an der Musikmesse teilnahmen. Waren es 2008 47 Länder welche an der Musikmesse Frankfurt vertreten waren, waren es 2009 nun 51 Länder. Und trotz Finanz- und Wirtschaftskrise, spürte man an der Musikmesse Frankfurt davon nichts, zumindest nicht direkt. Wohl ein Indiz dafür, dass in dieser Branche doch einiges anders funktioniert. In den Drum Hallen war viel los. Jedoch waren einige Instrumenten Hersteller nicht anwesend. Einen Rückgang verzeichnete man bei den Händlern. Besonders bei anderen Instrumentengattungen waren einige namhafte Hersteller nicht anwesend. In vergangenen Jahren gab es über 1’600 Aussteller, dieses Jahr waren es rund 100 weniger, wie man bei derwesten.de lesen konnte. Die Musikmesse Frankfurt möchte aber auch deutlich die Freude am Musik machen fördern. Dies wurde auch mit unzähligen Workshops, Konzerten, Produktpräsentationen sicherlich erreicht. Innovative Produkte blieben dieses Jahr zwar aus, dennoch boten die Hersteller so einiges. Gerade die Überarbeitung bestehender Produkte überzeugte bei vielen Herstellern. Und einige interessante Neuigkeiten, welche Drummer sowie Percussionisten Herzen hören schlagen lässt, fand man dennoch. 111.000 Besucher aus 125 Ländern waren an der Musikmesse mit dabei. Die nächste Musikmesse in 2010 findet vom 24. bis 27. März 2010 in Frankfurt am Main statt.

Ebenfalls besuchen sollte man den offiziellen Messeblog der Musikmesse, welche durch die SAE realisiert wurde.

Im folgenden finde Sie eine Zusammenstellung der wichtigsten Neuvorstellungen bzw. Produktpräsentationen, an der Musikmesse, aus dem Drum Bereich.

Yamaha

In der grossen Yamaha Halle, konnte man das komplett überarbeitete Yamaha Absolute Serie Drumset bestaunen. Hier wurden die Nouveau Lugs entfernt. Anstelle dieser, hat man nun die Auswahl zwischen den Hook Lugs der PHX Serie oder den Single Lugs. Ebenfalls hat man hier eine neue YESS Halterung angebracht. Diese ist aus Metall und ziemlich dominant. Man wird sehen, wie dies bei Drummern ankommt. Ebenfalls gab es ein weisses Limited „Recording Custom“ Yamaha Drum zu sehen – Die Präsentation sieht man hier -. Die Hardware wurde von Yamaha ebenfalls zum Teil überarbeitet – siehe Newsmeldung von jazzdrummerworld -. Die Bassdrum Pedale haben ein neues Design und werden mit einem Case geliefert. Die Hi-Hat Ständer haben ebenfalls eine Überarbeitung erhalten. Zudem war auch das PHX Drum von Yamaha ausgestellt, welches zu der teuersten Serie bei Yamaha gehört. Das OAK Custom X Set war ebenfalls zu sehen.

Tama

Bei TAMA Drums war vor allem 30 Jahre Simon Phillips und Tama das Highlight. Simon Phillips war auch am Stand anzutreffen, wo er fleissig Autogramme verteilte. Die Starclassic Bubinga Serie wurde mit schöner Holzoberfläche präsentiert.

Sonor

Sonor präsentierte eine Vielzahl an Snaredrum Modellen, wo auch die neue Danny Carey Signature Snare bestaunt werden konnte. Wie schon erwähnt wurde die Farbpalette bei der Force 3007 Serie erweitert. Und hier war sicherlich das weisse Finish mit schwarzer Hardware eine Augenweide.

Pearl

Beim Pearl Stand konnte man nun das neue Demon Drive Pedal ausgiebig testen und sich selbst davon überzeugen, ob dies wirklich das schnellste, vielseitigste sowie leichtgängigste Pedal ist. Hier lässt sich die Fussplatte mit wenigen Handgriffen verändern. Ob Short oder Longboard Pedal, mit dem Demon Pedal lässt sich dies alles umsetzen. Auch das Design sorgt hier für Aufsehen. Ein Click Lock Feder System, Ninja Ball Kugellager, ein Filz/Holz Control Core Beater sind weitere Highlights dieses Pedals. Ein Pedal das die Lücke zwischen Kontrolle und Vielseitigkeit schliessen soll. Auf alle Fälle ein vielseitiges Pedal. Testen lohnt sich auf alle Fälle.

Weiter gab es in der MCX Serie neue Farben zu bestaunen sowie eine Vielzahl an Pearl Drums.

DDRUM

Beim DDRUM Stand war sicherlich das Carmine Appice ES Custom Kit das Highlight. Dieses Set ist auf 50 Exemplare limitiert. Es ist ein Set, welches Carmine Appice erstes 5 Dollar Set repräsentieren soll, welches er in einem Pfandleihhaus erwarb, als er noch unbekannt war. Dann gab es noch die Dios Maple Serie zu sehen sowie ein Akkustik-Elektronik Hybrid Drumset. Signature Snares, und Hardware von DDRUM.

DW Drums

Beim Hersteller DW Drums gab es eine Bambus/Birke Konstruktion zu sehen. Viele neue Finish sowie die VLX Kessel. Zudem konnte man viele Snaredrums bewundern

EVANS

Der EVANS Stand war mal wieder sehr klein. Es gab ein komplettes Drumset mit EVANS Fellen bestückt, welches man auch spielen konnte und sich so von den Fellen überzeugen konnte. Im Zentrum standen hier sicherlich die neuen Onyx Felle .

Gretsch

Hier gab es so einige schöne Sets mit schönen Finish zu begutachten. Hier war auch der neue Badges von Gretsch ein Thema. Dieser wurde vom „Square Badge“ zum Dropped G geändert und ebenfalls steht „Drum Makers Since 1883“ auf dem Badge. Vorgestellt wurde ebenfalls ein Modern Bob Kit.

Ludwig

Bei Ludwig stand das 100 jährige Jubiläum im Zentrum. Und hier konnte man schöne Sets bestaunen. Hier konnte man auch die wunderschöne Snaredrum, welche von Adrian Kirchler aus Italien umgesetzt wurde, bestaunen. Auf 100 Stück limitiert und für Sammler interessant. Mehr Infos dazu unter goldtriumphal.com

Mapex

Bei Mapex wurden die Meridian Birch sowie Meridian Maple Serie vorgestellt. Neue Hardware und auch eine Neugestaltung des ITS Systems. Zudem gab es auch hier wieder neue Finish für Drums zu bestaunen.

Paiste

Bei Paiste wurde nichts neues präsentiert. es wurden lediglich die Twenty Serie um ein 19″ sowie 20″ Thin Crash und ein 10″ Thin Splash erweitert.

Schlagwerk Percussion

Die Cajon Edelschmiede Schlagwerk Percussion war mit zwei Ständen vertreten. Zum Glück, den wollte man wirklich differenziert hören wie die Cajons tönen, musste man sich in die Halle begeben wo auch die Musik Literatur zu finden war. Dort war es ruhiger als in der Drum Halle. Hier waren sicherlich die neuen Cajon „Fineline Comfort Serie“ in „Mocca“ sowie „Morado“ die Highlights. Edel Verarbeitete Cajons mit viel Liebe zum Detail und Sound. Ebenfalls für Aufsehen sorgten die Zubehör Sachen für Cajons, wie zum Beispiel das „Heck Stick“ sowie „Side Kick“, womit man das Cajon mit weiteren Sound Möglichkeiten erweitern kann. Ebenfalls neu war das „Krix – The Rhythm Step“ sowie die „Shock Blocks“. Weiteres zu den neuen Schlagwerk Produkten findet man hier.

Zildjian

Bei Zildjian wurden ebenfalls die Serien erweitert. Hier konnte man die 14″ sowie 15″ Custom Rezo Hi-Hats begutachten. Weiter auch das 10″ Paperthin Splash, 12″ Rezo Splash ein 16″ sowie 18″ A Custom Rezo Pangs und ein 21″ A Custom Rezo Ride. Am Zildjian Stand traf jazzdrummerworld auch noch den Drummer Daniel Messina.

Die Bilder der Musikmesse Frankfurt

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

DAILY GROOVES

WORKSHOP

 Thumbnail

Workshop – Single Pedal Workouts Part 2


Aufgrund meiner Daily Grooves bei Instagram, wurde der Wunsch geäussert für einen weiteren kleinen Single Pedal... Mehr lesen »

BUCH TIPP

 Thumbnail

Mark Guiliana – Exploring Your Creativity on the Drumset


Mark Guiliana ist kein unbekannter. Er gehört zu den herausragendsten Schlagzeugern unserer Zeit. Sein Spiel besticht durch... Mehr lesen »

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich   Tama Drums