Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Sonntag 4. Dec 2016
- Anzeige -
Evans DEC Banner
- Anzeige -

InEar für jedes Ohr – StageDiver 2 und StageDiver 3

Berichte 22. Oktober 2013 - 11:23 UHR 0 Kommentare
In-Ear Hörer sind ein kleiner Luxus, welchen man sich als Musiker gönnen sollte. Einerseits gibt es die Custom Hörer, welche für jeden individuell angefertigt werden und dann eben auch universelle In-Ear Hörer, welche in jedes Ohr passen. Solche In-Ear Ohrhörer hat die Firma InEar im Sortiment. StageDiver 2 und StageDiver 3 nennen sich diese Hörer, welche man sich durchaus mal näher anschauen sollte, wenn man sich für In-Ears interessiert.

In-Ears StageDiver

Als Musiker will man einen ordentlichen Sound und als Drummer erst recht. Das wird gerade mit In-Ear Hörer ermöglicht. Wer einmal mit einem In-Ear-Monitoring-System gearbeitet hat, wird kaum mehr auf die Vorzüge dieses Systems verzichten können und auch wollen. Wer viel mit In-Ear arbeitet sollte sich hierbei sicherlich ein Custom Modell anfertigen lassen. Wer sich davor eher scheut und gerade die Kosten dafür nicht in Kauf nehmen möchte, kann sich mal die StageDiver 2 und StageDiver 3 anschauen. Diese wurden JazzDrummerWorld freundlicherweise durch audio protect zur Verfügung gestellt.

Universelle In-Ears

Die zwei erwähnten Modelle sind universell und somit nahezu für jedes Ohr gedacht. Dazu haben Spezialisten in den letzten Jahren, verschiedene Ohrformen gebündelt. Diese wurden mit einem Computerprogramm übereinander gelegt und daraus wurde dann eine optimale Form errechnet. Das Ergebnis sind in diesem Fall die beiden In-Ear Hörer StageDiver 2 und StageDiver 3.

Die beiden In-Ears sitzen sehr schön im Ohr und rutschen, wenn diese richtig eingesetzt wurden, kaum mehr heraus. Wer die In-Ears das erste Mal einsetzt, muss ein bisschen herum probieren, bis man die gewünschte Position im Ohr gefunden hat. Dazu werden aber auch diverse Aufsätze mitgeliefert, welche man aufsetzen kann und so einen optimalen Sitz im Ohr gewährleisten.

Der Inhalt

Geliefert werden die StageDiver in einer Wasserfesten Box. Darin findet man die Hörer und man kann auch andere Zubehörteile gut unterbringen. Im Lieferumfang sind drei Paar Lamelenohrpassstücke in verschiedenen Grössen mit dabei. Ebenfalls ist ein 3,5mm auf 6,3mm Klinkenadapter mit dabei. Als Zusatz kann man sich noch Cerumenfilter, diverse Reinigungsprodukte und auch Ersatzkabel in schwarz oder auch transparent zulegen.

InEars StageDiver 2

Das Material

Gefertigt werden die StageDiver aus Acryl, welches besonders langlebig ist. Ausserdem ist Acryl unempfindlich gegenüber Schweiss und Cerumen. Die Oberfläche ist glatt und lässt sich somit auch einfach reinigen. Beachten sollte man aber hierbei, dass keine Flüssigkeiten in die Hörer eindringen. Die Elektronik ist hier fest mit dem Gehäuse verbunden und würde dabei wohl schaden nehmen. Der Schallkanal ist bei den StageDiver verlängert. Somit kann man die mitgelieferten Lamellenohrpassstücke dort jeweils anbringen. Je nach Gehörgang, hat man hier die Wahl zwischen unterschiedlichen Grössen. Dabei sollte man hier einfach ausprobieren und die Lammellen sitzen wirklich perfekt und bleiben nicht im Ohr, beim herausnehmen des In-Ears. Die gewirbelten Kabel der StageDiver wirklich besonders stabil und halten einiges aus.

Der Sound

Was erwartet nun den Nutzer mit dem StageDiver? Der StageDiver 2, welches mit einem Zwei-Wege-System ausgestattet ist. Der Sound ist linear. Ein Zwei-Wege-System benutzen Gitarristen und Sänger sehr oft. Da gerade für diese Instrumentalisten die wichtigsten Frequenzen einer Gitarre oder eines Vocalsignals vorhanden sind. Aber auch Drummer setzen gerne auf ein Zwei-Wege-System. Der Übertragungsbereich reicht hierbei von 20 Hz bis 18 kHz. Der Schalldruckpegel liegt hier bei 119 dB.

Mit dem StageDiver 3 hat man hingegen In-Ears mit mehr Bassanteil im Ohr. Durch einen dritten Treiber, können Tieftonbereiche besser und genauer wiedergegeben werden. Somit ist sicherlich der StageDiver 3 ein In-Ear für Drummer, Bassisten und auch Keyboarder. Aber man sollte sich auf alle Fälle beide Systeme vorführen lassen, es kann sehr gut sein, dass man dennoch mit eine Zwei-Wege-System besser fährt als Drummer. Auch hier hat man einen Frequenzbereich von 20 Hz bis 18 kHz. Der Schalldruckpegel liegt hier bei 120 dB.

Beide In-Ears isolieren ca. 26 dB von aussen ab. Der Preis für das StageDiver 2 liegt bei 470.- CHF und beim StageDiver 3 bei 590.- CHF.

Der Individuelle Geschmack ist hier entscheidend. Ausprobieren und für sich selbst entscheiden, auf welches System man sich festlegt.

InEar StageDiver 3

Fazit

In-Ears sind gerade für Drummer kein Luxus mehr. Es gehört eigentlich zur Ausrüstung, gerade wenn man professionell unterwegs ist. Es ist kein Vergleich zu einem Monitorsound welchen man sonst auf Bühnen geliefert bekommt. Beim In-Ear kann man viel feiner und genauer arbeiten und den Sound abstimmen. Für wen sich die StageDiver eignen? Für jene welche nicht auf ein Custom Modell setzen möchten oder auch den höheren Preis für ein Custom In-Ear scheuen. Die StageDiver erfüllen nahezu alles was man sich wünscht. Bei Custom Modellen sitzt der Ohrhörer natürlich noch einmal besser im Ohr, da diese wirklich auf den eigenen Gehörgang abgestimmt werden. Wer aber gerade auch noch in der Wachstumsphase ist, sollte mit einem Custom In-Ear warten, da sich auch der Gehörgang noch verändern kann. Somit fährt man mit einem StageDiver Modell auf alle Fälle gut und muss nicht auch tief in die Taschen greifen.

Erhältlich sind die In-Ears in der Schweiz bei audio protect ag. Weitere Informationen gibt es beim Hersteller inear.de.

In-Ear Live Pro 3

Wer es dann doch lieber ganz persönlich haben möchte, kann auf die Live Pro 3 zurückgreifen. Diese In-Ears bieten genau den gleichen Sound, wie beim StageDiver 3. Der grosse Unterschied liegt hier aber darin, dass die Live Pro 3 angepasst werden und somit ganz persönlich sind und auch perfekt im Ohr sitzen. Ausserdem kann man hier die Farbe des Gehäuses wählen und auch Logos aufdrucken lassen. Dadurch wird ein In-Ear Hörer noch individueller. Wem dann noch die 26 dB Isolierung zu viel sein sollten, kann bei den Live Pro 3 In-Ears eine Ambience-Bohrung machen lassen. Hier kann man dann mit verschiedenen Filtern die Isolation selbst bestimmen. Der Preis liegt hier bei ca. 798.00 €

Technische Daten

StageDiver 2

– Treiber 2
– Frequenzgang 20 Hz bis 18 kHz
– Impedanz 40 Ohm
– Schalldruckpegel 119 dB
– Kabellänge 140 cm
– Isolierung 26 dB
Preis 470.- CHF

StageDiver 3

– Treiber 3
– Frequenzgang 20 Hz bis 18 kHz
– Impedanz 40 Ohm
– Schalldruckpegel 120 dB
– Kabellänge 140 cm
– Isolierung 26 dB
Preis 590.- CHF

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

DAILY GROOVES

WORKSHOP

 Thumbnail

Workshop – Single Pedal Workouts Part 2


Aufgrund meiner Daily Grooves bei Instagram, wurde der Wunsch geäussert für einen weiteren kleinen Single Pedal... Mehr lesen »

BUCH TIPP

 Thumbnail

Mark Guiliana – Exploring Your Creativity on the Drumset


Mark Guiliana ist kein unbekannter. Er gehört zu den herausragendsten Schlagzeugern unserer Zeit. Sein Spiel besticht durch... Mehr lesen »

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich   Tama Drums