Follow Us on Twitter   •   Project from derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Mittwoch 23. Apr 2014
- Anzeige -

Der grosse Brushes Test – Zildjian

Berichte 03. Oktober 2012 - 10:22 UHR 16 Kommentare
Die Auswahl an Brushes für Drummer ist heute gross. Nahezu jeder Hersteller hat Brushes im Sortiment. JazzDrummerWorld startet den grossen Brushes Test und wird sich einige Brushes der Hersteller Zildjian, Vic-Firth, Pro-Mark sowie Regal Tip einmal näher anschauen und vorstellen. Den Anfang machen die Zildjian Brushes.

Brushes Testmarathon

Im Zildjian Sortiment findet man die drei Brush Modelle “Retractable Wire Brush”, “Bent Bristle Brush” sowie “Fixed Wire Brush”. Drei unterschiedliche und vielseitig einsetzbare Brushes. Diese werden an dieser Stelle einmal genauer betrachtet und unter die Lupe genommen. Dazu wurden JazzDrummerWorld drei Brushes Modelle freundlicherweise vom Schweizer Vertrieb Musik Olar zur Verfügung gestellt.

Retractable Wire Brush

Dieses Brush Modell liegt äusserst ausgewogen in der Hand. Der Griff besteht hier aus Gummi und kommt in einem klassischen Design daher. Die Brushes lassen sich einziehen und es gibt jeweils zwei Einstellmöglichkeiten. Die Drähte sind weich und produzieren daher einen schönen smoothen Sound, somit bestens geeignet für Balladen. Aber man kann mit diesen Brushes durchaus kräftiger spielen. Sonst hat man hier die üblichen Brushes Funktionen zur Hand. Die Brushes sind nicht schwer und erlauben so dynamisches spielen. Mit dem Gummigriff kann man auch schöne Rolls auf den Cymbals produzieren.

Retractable Wire Brush Zildjian

Bent Bristle Brush

Das “Bent Bristle Brush” Modell wurde in Zusammenarbeit mit Russ Miller entwickelt. Entstanden ist ein äusserst interessante Brushes. Einerseits hat man zwei verschiedene Einstellmöglichkeiten der Drähte. Ganz ausgefahren für einen schönen runden Brushes Sound und eine zweite Einstellmöglichkeit für einen fetteren Sound. Die Drähte sind zudem am Ende nach oben gebogen. Gerade wenn man ein neues Fell aufgezogen hat, bleiben Brushes oftmals, durch die coated Beschichtung, im Fell hängen bzw. es ist schwieriger einen schönen gleichmässigen Wischsound hinzubekommen. Durch die gebogenen Drähte hat man hier dieses Problem gelöst, wenn man auf einem frisch aufgezogenem Fell mit Brushes spielen muss. Ebenfalls interessant ist hier das Kupferband am Ende der Brushes. Damit kann man zusätzliche Effekte erzielen und auch Cross-Sticking wird so möglich. Sonst liegen die Brushes sehr gut und ausgewogen in den Händen und besitzen auch ein akzeptables Gewicht. Die hier festeren Drähte produzieren einen klar artikulierten Sound.

Bent Bristle Brush Zildjian

Fixed Wire Brush

Dritter im Bunde sind hier die “Fixed Wire Brush”. Hier hat man es schon mit eher klassischen Brushes zu tun. Diese sind einziehbar, wodurch man diese wohl am besten jeweils in der Verpackung bzw. Röhre transportiert, damit die Drähte nicht beschädigt werden. Die weichen Drähte produzieren hier einen schönen runden und vollen Sound. Der Griffbereich ist hier länger gehalten. Dadurch kann man auch mit mehr Power spielen und die Brushes mit Gummigriff liegen auch sehr gut in den Händen. Der längere Griff wirkt sich positiv auf das Spielen aus. Gerade klassische Jazzdrummer, werden mit diesem Modell sicherlich ihre Freude haben. Am Ende befindet sich noch ein “Steel-Button” womit man zusätzliche Effekte auf den Cymbals erzielen kann.

Bent Bristle Brush Zildjian

Fazit

Mit diesen drei Modellen bietet Zildjian sehr gute Brushes an, welche vielseitig einsetzbar sind. Alle drei Modelle sind gut verarbeitet, liegen sehr ausgewogen in der Hand und sind sehr empfehlenswert.

Den Bericht zu den Pro-Mark Brushes gibt es hier.

Gewinne diese Zildjian Brushes

Freundlicherweise wurden JazzDrummerWorld diese drei Brushes Modelle, von Musik Olar, für eine Verlosung zur Verfügung gestellt. Einfach Kommentar hinterlassen und schreiben weshalb man diese Brushes unbedingt haben möchte. Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober 2012. Der Gewinner wird per Zufallsgenerator ermittelt und hier bekanntgegeben. Viel Glück!!

Gewinner

Der Zufallsgenerator hat eine Zahl ausgegeben. Die Zildjian Brushes gewinnt somit Kommentar Nr. 13. Herzlichen Glückwunsch und viel Spass mit diesen Brushes. Allen anderen Danke ich für die Kommentare. Wer jetzt nicht gewonnen hat, kann sich aber auch auf weitere Verlosungen freuen. Auch in Zukunft wird es diverse Verlosungen geben.

16 Kommentare

  1. Claude Gabriel
    3. Oktober 2012 um 14:40 - Kommentar zitierenReply to this comment
    1

    …Weil man hinter den Trommeln unbedingt mehr wischen sollte! ;)

  2. 4. Oktober 2012 um 09:17 - Kommentar zitierenReply to this comment
    2

    Schöne Brushes kann ich super in meiner Jazzcombo gebrauchen.

  3. 4. Oktober 2012 um 12:50 - Kommentar zitierenReply to this comment
    3

    …weil man nur mit guten Brushes auch gut wischen kann ;-)

  4. Mario
    5. Oktober 2012 um 09:59 - Kommentar zitierenReply to this comment
    4

    Weil meine Drähte langsam den Geist aufgeben und ich als Jazz-Drummer mal neue gebrauchen könnte ohne immer meine Brieftasche zu belasten. Perfekt vorallem dieses Sortiment an drei Modellen um in jeder Lage den richtigen Draht zu haben…
    Also Herr Zufallsgenerator. Ich hoffe dein guter Draht führt zu mir. Denn ich wünsche und brauche diesen Gewinn und wäre extrem dankbar :-)

  5. Manuel
    5. Oktober 2012 um 11:19 - Kommentar zitierenReply to this comment
    5

    …weil man Besen nicht nur für Jazz gebrauchen kann (soll!)!

  6. Sascha Frischknecht
    5. Oktober 2012 um 15:15 - Kommentar zitierenReply to this comment
    6

    weil ich ein nicht vermögender Jazzstudent bin und ein gutes Paar Brushes gebrauchen könnte. Vor allem nach dem jazzdrummerbericht über Florian-Alexandru Zorn doppelt motiviert bin brushes-shizzle aus zu checken.
    thx jazzdrummerworld for keepin’ me motivated. greez

  7. Maddin
    5. Oktober 2012 um 23:25 - Kommentar zitierenReply to this comment
    7

    Schöner, interessanter Artikel. :)
    Achja! Gewinnen kann man ja auch… “weil ich dringend neue Besen brauche und mich endlich auf den Allerwertesten setzen muss um das Besenspiel besser zu beherrschen.”

  8. seb
    9. Oktober 2012 um 15:23 - Kommentar zitierenReply to this comment
    8

    Meine alten Besen sind leider in desolatem Zustand.
    Da käme mir dieses schicke kleine Besen-Bundle sehr gelegen

  9. Lars
    19. Oktober 2012 um 19:20 - Kommentar zitierenReply to this comment
    9

    I reeeaaally need those…!!!
    cause from time to time I got to brush my shoulders off…

  10. willi
    20. Oktober 2012 um 11:55 - Kommentar zitierenReply to this comment
    10

    ….weil neue Besen besser kehren, insbesondere die von Pro Mark!

  11. stefan
    21. Oktober 2012 um 15:31 - Kommentar zitierenReply to this comment
    11

    .. diese Zildjian Brushes reihen sich perfekt ein in das gesamtbild dieser so traditionsreichen Firma!
    Fein das VINTAGE nicht nur eine Modeerscheinung ist – nein es ist eine Lebensphilosophie!!!
    Danke an Zildjian

  12. Martin
    24. Oktober 2012 um 18:42 - Kommentar zitierenReply to this comment
    12

    …weil mein altes Besteck nach der letzten Kehreinheit einfach so auseinander gefallen ist und ich so langsam die Schnauze voll von Vic Firth-Besen habe!

  13. Julia
    27. Oktober 2012 um 13:51 - Kommentar zitierenReply to this comment
    13

    Weil die spitze sind und ich neue gebrauchen könnte :)

  14. Domi
    30. Oktober 2012 um 16:15 - Kommentar zitierenReply to this comment
    14

    Meine alte Besen haben auf jeden Fall die besten Tage hinter sich. Damit sie mal eine “lange Pause” bekommen, brauche ich unbedingt neue…! :)

  15. Wolfram Plessing
    21. November 2012 um 09:15 - Kommentar zitierenReply to this comment
    15

    Grundsätzlich liest sich Euer Besentest sehr praxisbezogen und informativ.
    Was mir fehlt, ist analog zu meiner Kritik an den Beckentests auch hier eine genauere Angabe zu den Schaftdurchmessern und Gewichten der einzelnen Besen(paare). Anhand seines persönlichen Sticks (aus Holz) kann man sich dann im speziellen beim Schaftdurchmesser besser an den Besen orientieren, welches Paar denn nun ungefähr für einen in Frage kommt. Ein persönliches Anchecken des Favoriten im Musikladen ersetzt dies natürlich nicht. Aber es ist sicherlich eine gute Hilfe.

  16. 21. November 2012 um 10:42 - Kommentar zitierenReply to this comment
    16

    Danke dir für deinen Kommentar. Ich bemühe mich immer wieder auch konstruktive Kritik in folgenden Tests dann zu beachten. Da ich die Ganze Plattform alleine mache, kann es gut sein, dass einige Sachen, nicht immer so informativ ausfallen.

    Aber ich werde mich bemühen in Zukunft auch solche Dinge reinzunehmen.

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

BUCH TIPP

 Thumbnail

Drum Aerobics Buch von Andy Ziker


Dieses Buch wurde bereits einmal vorgestellt, aber es lohnt sich dieses Werk von Andy Ziker noch einmal aus dem... Mehr lesen »

FLICKR PHOTO GALLERY

Ludwig Breakbeats Kit by Questlove
Ludwig Breakbeats Kit by Questlove
Ludwig Breakbeats Kit by Questlove
Ludwig Breakbeats Kit by Questlove
Ludwig Breakbeats Kit by Questlove
Anatolian Brown Sugar Ride

WORKSHOP

 Thumbnail

Workshop Hi-Hat Unabhängigkeit


Die getretene Hi-Hat eignet sich hervorragend dazu um die Unabhängigkeit am Schlagzeug zu fördern. Dazu gibt... Mehr lesen »

SUPPORT US

  • JazzDrummerWorld ist ein kostenloses Drummermagazin welches über aktuelle Themen aus dem Drum Bereich berichtet. Zudem ist es auch ein umfangreiches Musikmagazin. Das Magazin wird durch Dave Kobrehel betrieben.

    Wenn Sie das Magazin gerne unterstützen möchten, finden Sie alle weiteren Informationen dazu hier und im Backstage Bereich.

  • JazzDrummerWorld RSS Feed abonnierenUp to Date with Twitter, Facebook or RSS FeedFan werden bei FacebookSpotify
Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich