Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Sonntag 11. Dec 2016
- Anzeige -
- Anzeige -

Der grosse Brushes Test – Vic Firth

Berichte 16. Februar 2013 - 20:33 UHR 0 Kommentare
Im grossen Brushes Test von JazzDrummerWorld wurden bislang die Brushes von Pro-Mark, Zildjian sowie Agner näher betrachtet. Nun folgen die Brushes von Vic Firth. Hier findet man ein grosses Sortiment an interessanten Brushes Modellen für den Drummer.

Brushes Testmarathon

Vic Firth bietet als einer der grössten Hersteller von Drumsticks, auch ein schönes Sortiment an Brushes an. Nicht nur klassische Brushes findet man bei Vic Firth, sondern auch speziellere Modelle womit man ganz neue Sounds erzeugen kann. Eine Übersicht der Brushes Modelle von Vic Firth gibt es hier.

Wire Jazz Brush

Mit dem WB Jazz Brush bietet Vic Firth hier einen echten Allrounder an. Mit einer Länge von ca. 19 cm und einem Griff aus Plastik liegen diese Brushes sehr ausgewogen in der Hand. Die Drähte sind einziehbar und produzieren einen schönen Wischsound. Einerseits hat man Brushes für schöne Jazzsounds zur Hand und es lassen sich auch druckvolle Sound aus der Snare holen. Durch den Plastikgriff sind diese Brushes auch langlebig und stecken so einiges weg. Der Griffbereich ist zudem für eine optimale Griffigkeit aufgeraut. Mit dem Metallende kann man zudem auch wieder diverse Effekte auf den Cymbals erzeugen.

Vic Firth Wire Brushes

Heritage Brush

Die Heritage Brushes eignen sich hervorragend für eine ruhigere Spielweise. Die Drähte sind weich, bieten zwei Einstellpositionen und sind einziehbar. Der Griffbereich ist ca. 18,5 cm lang, ist hier aus Gummi und bietet eine gute Griffigkeit. Die weichen Drähte produzieren auf der Snare einen schönen runden Wischsound und wer viele Balladen spielt, sollte sich die Heritage Brushes auf alle Fälle einmal näher anschauen. Selbstverständlich lassen sich mit diesen Brushes auch fettere Sounds produzieren. Aber wer gerade einen traditionellen Jazzsound haben möchte, ist mit diesen Brushes bestens bedient.

Vic Firth Heritage Brushes

Russ Miller Wire Brush

In Zusammenarbeit mit Drummer Russ Miller sind zwei interessante Brushes Modelle entstanden. Da gäbe es einmal die „Russ Miller HD Sweep Brushes“ und die „Russ Miller HD Ride Brushes“.

Das „Sweep“ Modell hat eine Länge von ca. 19 cm, einen Griff aus Gummi sowie Drähte in mittlerer Stärke. Diese sind zudem einziehbar und bieten zwei Einstellpositionen an. Damit kann man schöne weiche Brushes Sounds erzeugen.

Das „Ride“ Modell hat ebenfalls eine Länge von ca. 19 cm und die Drähte liegen näher beieinander. Zudem sind die Drähte hier stärker und bieten schöne Rebound Eigenschaften an. Geeignet um einerseits Sounds auf den Trommeln zu erzeugen und anderseits lassen sich auch schöne Ride Patterns spielen.

Russ Miller Brushes

Legacy Brush

Ein äusserst interessantes Modell sind auch die „Legacy Brushes“ von Vic Firth. Hier hat man Drähte in mittlerer Stärke für einen schönen Wischsound. Ausserdem ist der Griff hier aus Holz. Der Holzgriff ist kombiniert mit einem Gummiübergang, welcher vorne angebracht wurde. Damit lassen sich diverse Cymbal Sounds produzieren, welche schöne weich und rauschend daherkommen. Mit dem Holzgriff kann man zudem auch schöne Bossa Nova Grooves spielen. Die Drähte sind einziehbar und die Brushes haben eine Länge von 19 cm.

Vic Firth Legacy Brushes

Steve Gadd Wire Brushes

Die Steve Gadd Wire Brushes entstanden in Zusammenarbeit mit dem Drummer. Die Idee dahinter war es Brushes zu entwickeln, womit man auch mühelos auf frisch aufgezogenen coated Fellen spielen kann. Das Problem bei neuen Fellen mit einer coated Beschichtung besteht darin, dass die Drähte jeweils im Fell hängen bleiben. Daher hat man bei diesen Brushes die Drähte vorne nach oben gebogen. So bleiben diese nicht im Fell hängen und man kann problemlos auch auf neuen Fellen schöne weiche Wischsounds erzeugen.

Vic Firth Steve Gadd Brushes

Live Wires

Die „Live Wires“ erweitern den Brushes Sound um interessante Sounds. Wer einen fetteren und lauteren Sound benötigt ist mit diesen Brushes bestens bedient. Die Drähte besitzen vorne kleine runde Perlen. Damit lassen sich schärfere Sounds produzieren und die Sounds auf der Snaredrum sind ebenfalls stärker und fokussierter. Wer auch elektronische Beats produzieren möchte, wird mit diesen Brushes so einiges in diese Richtung spielen können.

Vic Firth Live Wires

Dreadlocks

Bei den „Dreadlocks“ handelt es sich nicht um Brushes wie man sie kennt. Wie der Name schon erahnen lässt, sind dei Drähte hier ineinander gedreht. Der Griff ist aus Hickory Holz bietet eine gute Griffigkeit und ermöglicht eben neue Sounds. Damit lassen sich nun wirklich elektronische Sounds auf einem akustischem Drumset produzieren. So kann man Scratch Effekte spielen und in Kombination mit Drumsticks auch eigene interessante Sounds kreieren. Der eigenen Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und mit den „Dreadlocks“ kann man schöne Sound Effekte produzieren.

Vic Firth Dreadlocks

Jazz Rake

Bei den „Jazz Rake“ handelt es sich um Plastik Brushes mit roten Borsten aus Plastik. Der Griff hat eine Länge von ca. 18 cm und ist aus Plastik. Einsetzen kann man die Jazz Rake für diverses. Dort wo man einen fetteren Sound benötigt eigenen sich diese besonders. Da der Griff vorne im Übergang zu den Borsten abgeflacht ist, kann man auch schöne Akzente spielen. Die Borsten sind hier einziehbar.

Vic Firth Jazz Rake

Rock Rake

Die „Rock Rake“ bringen nochmals stärke Plastik Borsten mit sich, welche hier gelb sind. Der Sound ist deutlich stärker und eignen sich ebenfalls für diverse Effekte. Der Griff ist aus Plastik und hat eine Länge von ca. 18 cm.

Vic Firth Rock Rake

Fazit

Vic Firth bietet mit seinem Sortiment ein äusserst breites Angebot an Brushes Modellen an. Nicht nur klassische Modelle findet man hier, sondern auch spezielle Brushes womit man neue Sounds produzieren kann. Zudem sind die Brushes sehr gut verarbeitet und langlebig. Keine Frage, mit den Vic Firth Brushes ist man bestens bedient und hat so einiges zur Auswahl.

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

DAILY GROOVES

WORKSHOP

 Thumbnail

Workshop – Single Pedal Workouts Part 2


Aufgrund meiner Daily Grooves bei Instagram, wurde der Wunsch geäussert für einen weiteren kleinen Single Pedal... Mehr lesen »

BUCH TIPP

 Thumbnail

Mark Guiliana – Exploring Your Creativity on the Drumset


Mark Guiliana ist kein unbekannter. Er gehört zu den herausragendsten Schlagzeugern unserer Zeit. Sein Spiel besticht durch... Mehr lesen »

AKTUELLE NEWS

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich   Tama Drums