Follow Us on Twitter   •   Project by derDrummer.ch   •   Support Us   •   FAQ   •   Links   •   Samstag 3. Dec 2016
- Anzeige -
- Anzeige -

NAMM Show 2011 – Die Neuheiten 01

Event 11. Januar 2011 - 11:23 UHR 0 Kommentare

NAMM Show 2011

Es gibt auch in diesem Jahr wieder diverse Events bzw. Messen, welche für Musiker interessant sind. Den Anfang in diesem Jahr macht die NAMM Show 2011 in Anaheim vom 13. bis 16. Januar 2011. Die grösste Fachmesse in Amerika präsentiert auch in diesem Jahr die Neuheiten aus dem Musikbereich, welche man dann auch an der Musikmesse Frankfurt sehen wird. Wir werden über interessante Neuigkeiten aus dem Drum & Percussion Bereich berichten. Und auch andere interessante Neuheiten werden wir hier vorstellen.

Updates/Neuheiten und mehr folgen dann ab dem 13. Januar 2011 oder auch früher jeweils hier.

Paiste Cymbals

Bei Paiste wird es neu die 18″ Alpha Thin Swiss Crash sowie 18″ Alpha Medium Swiss Crash geben. Auffallend bei diesen Cymbals sind die vielen unterschiedlich grossen Löcher. Nicht nur das Aussehen ist hier was besonderes sondern auch der Sound. Zudem sind diese Art von Cymbals, etwas völlig neues im Paiste Cymbal Programm. Die Cymbals produzieren einen trashigen, explosiven Klang und sprechen schnell an. Zudem sind diese bestens geeignet als Effekt Cymbals, welche neue Sounds in ein Cymbal Setup bringen. Geeignet für Drummer wie auch für Percussionisten. Die Cymbals haben ein Brillant Finish. Weitere Informationen dazu gibt es bei paiste.com

Alpha Swiss Crash

Ebenfalls neu stellt Paiste die The Twenty Masters Collection. Die Cymbals werden in aufwendiger – aus CuSn20 Bronze – Handarbeit hergestellt. Die Cymbals können für die unterschiedlichsten musikalischen Stile eingesetzt werden.

Die Dark Rides sind jeweils in 20″ und 22″ erhältlich und erfüllen die hohen Ansprüche von Jazzdrummern, welche gerade auf der Suche nach Vintage Sound Cymbals sind. Äusserst dynamische Cymbals. Bestens geeignet für ruhigere Jazzformationen. Das 20″ Dark Crash Ride ist etwas heller im Sound.

Das Dark Crisp Ride ist jeweils in 20″ und 22″ erhältlich. Auch hier ein auffallendes Aussehen mit starken Hämmerungs Merkmalen auf der Oberfläche. Der Sound ist hier traditionell dunkel und etwas schwerer im Sound gegenüber den Dark Rides. Drummer welche Cymbals mit einer klaren Stickdefinition suchen, sind hier genau richtig.

Das 20″ Sweet Ride wurde gemeinsam mit dem französischen Drummer André „Dédé“ Ceccarelli entwickelt. Entstanden ist ein Cymbal mit einem weichen Klang, einem silbrigen Ping sowie viel Wärme im Sound. Bestens geeignet für die unterschiedlichsten Jazzformationen. Die Sticks versinken in diese Cymbals wie in Butter. Ein Medium-Light Cymbal für die unterschiedlichsten Jazz Situationen. Ein weiteres Merkmal ist das „Blue Bird“ Logo von André „Dédé“ Ceccarelli.

Die Medium Rides sind in als 20″ sowie 21″ erhältlich. Klar definierter Sticksound sowie ein voller warmer Klang sind die Merkmale dieser Ride Cymbals. Das Bell dominiert hier deutlich, jedoch ohne aufdringlich zu wirken. Bestens für Live- wie auch Studio Situationen, und auch für Stile wie Fusion oder Pop bestens zu gebrauchen.

Das Dark Dry Ride kommt in einer 20″ sowie 21″ Zoll Ausführung daher. Auffallend ist hier die unbehandelte Oberfläche mit zahlreichen Hämmerungs Merkmalen. Ein klar definierter aber dennoch im Sound dunkler Klang sind die Merkmale dieser Cymbals. Gerade Jazzdrummer mögen oft Cymbals mit einem trockenem Klang, welcher gut kontrollierbar ist. Die Dark Dry Rides erfüllen diesen Wunsch. Die Cymbals eigenen sich jedoch auch für Funk, Fusion oder auch Pop.

Das Deep Ride ist als 24″ erhältlich. Ein äusserst schweres Becken, welches mit dem Drummer John „JR“ Robinson gemeinsam entwickelt wurde. Auffallend auch gleich das „Signature Groove“ Groove Logo mit Noten sowie einer Schallplatte. Die steht Symbolisch für John „JR“ Robinson unzählige Top Chart Aufnahmen wo er als Drummer trommelte. Entstanden ist ein vielseitiges Ride Cymbal. Welches in den unterschiedlichsten Dynamikstufen zu überzeugen mag. Die Cymbals bieten zudem viel Wärme im Sound.

Weitere Informationen zu den The Twenty Masters Collection Cymbals gibt es unter paiste.com

Twenty Paiste Cymbals

Formula 602 – Back To The Roots. Die Formula 602 Cymbals haben sicherlich Cymbal Geschichte geschrieben. Und Paiste führt die Formula 602 Cymbals wieder ein. Die Cymbals wurden von vielen Drummern, wie Joe Morello, Art Blakey, Paul Motian, Ndugu Chancler, Jon Hiseman, Charlie Watts und viele mehr geschätzt.

Das Thin Crashes wird es als 16″ oder 18″ geben. Cymbals mit einer schnellen Ansprache. Die Sound Edge Hi-Hats gibt es als 14″ Zoll. Die Bottom Cymbals sorgen hier, dass die Luft schneller entweichen kann und die Hi-Hats produzieren einen schönen leichten „chick“ Sound. Auch neu das 20″ Medium Ride. Ein Allrounder und geeignet für die verschiedensten Dynamikstufen. Und ein weiterer im Bunde ist das 20″ Formula 602 Medium Flatride. Dieses Cymbal galt schon früher als Vorzeige Modell bei vielen anderen Cymbal Herstellern. Ein feiner pulsierender Ping Sound, mit kontrollierten Höhen.

Alles weitere dazu gibt es unter paiste.com.

Formula 602 Paiste Cymbals

Mapex

Mapex stellt neu das Raptor Direct Drive Bassdrum Pedal vor. Ein Pedal welches die Vorzüge eines Direktantriebs bietet aber ebenfalls die Vorteile von Kettenantrieb berücksichtigt. Es gehört zu jenen Pedalen, welches Direct Drive und Kettenantrieb vereint. Es wurden viele Merkmale der Falcon Mapex Pedale eingearbeitet. Erhältlich ist das Pedal jeweils als Single Pedal (P900) sowie Double Pedal (P900-TW) und die Pedale werden mit Bag geliefert.

Alle weiteren Informationen gibt es bei mapexdrums.com.

Mapex Drums Raptor Bassdrum Pedal

Ebenfalls neu produziert nun Mapex auch komplette Black Panther Drumsets. Es gibt die Blaster sowe Velvetone Kessel. Gefertigt werden die Blaster Kessel aus Ahorn wo zur Verstärkung auch Wallnusstreifen eingesetzt werden. Die Velvetone wird ebenfalls auch zwei verschiedenen Hölzern hergestellt, wobei diese etwas dicker sind.

Alles weitere zu den Black Panther Drumsets gibt es unter blackpantherdrumsets.com

Sonor

Bei Sonor gibt es dann neu eine Steve Smith Signature Snaredrum. Nach seinem Anniversary Kit bekommt der 30 jährige Sonor Endorser Steve Smith nun auch eine Signature Snaredrum. Dabei handelt es sich um eine 14″ x 5.5″ 2.5 mm Cast Steel Shell Snaredrum mit Vintage Style Phonic Lugs. Ausgerüstet mit Sonor SoundWire 24 Snareteppich, Cast Hoops, Remo Fiberskyn 3 Diplomat Fellen. Die Snare wird an der NAMM Show präsentiert und ist dann ab Februar/März erhältlich.

Steve Smith Signature Snaredrum Sonor

Yamaha

Yamaha stellt zur NAMM Show eine neue Serie des GigMaker Drumsets vor. Die Serie visiert in erster Linie Anfänger an und möchte jenen, welche neu mit dem Schlagzeugspielen anfangen, ein Set anbieten, welches nicht billig wirkt. Die altbewährte Yamaha Hardware ist hier ebenso wie die Hex Tom Ball mit enthalten. Ebenfalls wird das Set in fünf neuen Glitter Wrap Finish erhältlich sein. Die GigMaker Serie beinhaltet eine Holz Snaredrum, Doppelstrebige Hardware, Holzspannreifen und das Set ist jeweils erhältlich mit einer 20″ oder 22″ Bassdrum. Das Set ist erhältlich in ein aus fünf Teilen bestehendes Setup, mit Hardware sowie 101 Paiste Cymbals. Damit man als Anfänger sofort loslegen kann.

Alles weitere zur GigMaker Serie gibt es unter yamaha.co.jp

Yamaha GigMaker Drumset

Neu bei Yamaha ist auch die Club Custom Drum Serie. Neues Holz, neuer Sound, neue Serie titelt Yamaha. Für diese Serie verwendet Yamaha 100% Kapur Holz. Dabei produzieren diese Kesseln einen warmen und trockenen Klang. Kapur ist ein äusserst hartes Holz und somit bestens geeignet um Drumsets für die unterschiedlichsten Stile herzustellen. Das Club Custom Drumset hat somit keine Grenzen was Musikstil angeht. Bestens geeignet für Studio aber auch für den Live Einsatz. Mit dieser eröffnet Yamaha dem Drummer neue Soundmöglichkeiten. Nicht zuletzt ist das Finish dieser Serie sehr aufsehenerregend. Zur Auswahl stehen folgende Finish zur Auswahl, Swirl Orange, Swirl Black, Swirl Blue und Mattholz Finish in Dark Blue und Dark Black. Weitere Merkmale sind das Y.E.S.S.-System, kleine Stimmböckchen, ein 1,6 mm starke Spannring für einen offenen Klang, speziell Bassdrum-Claw Hooks, R-Version Bassdrum.

Alle weiteren Informationen zu dieser Serie gibt es unter de.yamaha.com sowie auf der Special Seite.



Yamaha Club Custom Drums

Auch neu das Stage Custom Bop Kit von Yamaha. Ein drei teiliges Drumset aus 100% Birkenholz. Ein Session oder Zweitkit. Mit dem Birkenholz produziert dieses Set einen ausbalancierten Klang und sorgt für eine jazzige Ansprache. (Setup: BD 18″x15″ / FT 14″x13″ / TT 12″x8″ / CL945LB). Erhältlich in den Farben Raven Black, Natural Wood sowie Cranberry

Weitere Informationen zu diesem Set gibt es bei de.yamaha.com.

Stage Custo Bob Kit Yamaha

Pro-Mark

Neue bei Pro-Mark gibt es die Nylon Bristle – Plastic Handle Brush (B400). Einziehbare blaue Nylon Brushes für den vielseitigen Einsatz. Ebenfalls neu sind die „Small Broomsticks“ PMBRM2, eine kleinere Ausführung der beliebten Broomsticks von Pro-Mark.

LP Latin Percussion

Von LP gibt es neu das Rio Stanton Moore Pandeiro. Drummer Stanton Moore bekannt für seine funky Grooves mit New Orleans Funk und Afro Rhythmen hat nun von LP dieses Pandeiro, welches man schön in ein bestehendes Setup integrieren kann. Dabei handelt es sich um ein 12″ Pandeiro. Montieren kann man das ganze auf einem Snare Ständer oder jeweils mit der vorhandenen Aufhängung irgendwo an einem Ständer. Das Pandeiro hat zudem auch Jingles, was einen speziellen charakteristischen brasilianischen Sound erzeugt. Das ganze besteht aus einem Hartholzshell. Aufgezogen ist ein Remo Emperor Fell, welches auch Drumsticks standhält. Geliefert wird das ganze mit einem Bag.

LP Latin Percussion Stanton Moore Pandeiro

Weitere Informationen dazu findet man unter lpmusic.com

Ebenfalls neu sind die LP Qubes. Kleine lustige und interessante Würfel Design Shaker. Dabei wurde im innern des Shakers auf eine komplexe Konstruktion gesetzt. Dadurch lassen sich verschiedene Shakersounds erzeugen. Je nach dem wie man den Shaker eben einsetzt bzw. bewegt. Dabei gibt es zwei Modelle, einmal das LP460-S für weichere Shaker Sounds und ein grösserer Shaker LP460-L welcher mehr Sound produziert.

Alles weitere zu den LP Qubes gibt es unter lpmusic.com.

LP Qube Shaker

Gretsch

Auch von Gretsch gibt es so einige Neuigkeiten. Neu gibt es das Renown ’57 Drumkit. Ein Drumset mit einem auffallendem Design und in einem Motor City Blue Finish. Besonders viel Aluminium findet man bei diesem Set. Das Gretsch Logo ist hier auf den Kessel schön als Aluminium angebracht. Merkmale des Sets sind, Heavy Duty 12.7 mm FT Legs, Gretsch Ball Socket Tom Halter, Maple Kessel mit Aluminium eingearbeitet, Gibraltar Drumsitz in entsprechender Farbe, Evans G1 Coated Schlagfelle auf den Toms sowie Snaredrum, Di-Cast Hoops auf der Snare sowie Toms, Evans EMAD Bassdrum Fell. 10″x8″ Tom, 12″x9″ Tom, 16″x16″ Floor Tom, 22″x18″ Bassdrum, 14″x6.5″ Snaredrum.

Weiteres zu diesem Set gibt es unter gretschdrums.com.

Gretsch Renown 57

Neu auch die New Legend Snares von Gretsch. Dabei führt Gretsch die Tradition der Brass Snares aus den 30er Jahren fort. Die 2.3 mm Hoops produzieren einen hellen Sound. Erhältlich sind die Brass Snares jeweils in 14 x 6.5″, 14 x 5.5″, 13″ x 6″ sowie 12″ x 6″. Sämtliche Snares sind mit Snareteppichen aus 20 Spiralen ausgerüstet. Zudem sind Evans Coated sowie Hazy Snare Felle aufgezogen.

Weiteres dazu gibt es unter gretschdrums.com.

Gretsch Legend Snares

Auch neu im Gretsch Sortiment ist die neue Signature Snaredrum von Drummer Mark Schulman. Eine Signature Snare in 12″ x 6″ oder 13″ x 6″. Eine Snaredrum für den Working Drummer. Wichtig war Mark Schulman eine vielseitige Snaredrum. Die Snaredrum wird aus neun Lagen 8.6mm Maple Shell gefertigt. Weitere Merkmale Cast-Hoops, Snareteppich mit 42 Spiralen, Innen aus Silver Sealer sowie Evans Drumheads. Zudem wurden jeweils zwei Streifen Bubinga eingearbeitet, womit der Snare noch einmal ein spezielles Aussehen verliehen wird.

Mark Schulman Gretsch Snaredrum

Toca Percussion

Das neue Toca Jingle Sidekick ist ein kleines Small Percussion, welches man mühelos im Setup integrieren kann. Ein 6″ stimmbares Tambourine, welches man leicht mit der Aufhängung montieren kann. Gefertigt wird es aus Acryl und ist mit Nickel Jingles ausgerüstet. Die Schlagseite kann man stimmen. Spielen kann man es mit den Händen, oder auch Drumsticks.

Weitere Informationen dazu gibt es bei tocapercussion.com.

Toca Percussion Jingle Sidekick

Gibraltar

Der Hardware Hersteller Gibraltar hat ebenfalls einige Neuigkeiten im Sortiment. Da wäre einmal der neue Drumhocker mit Sattel Design 9608-2T. Hirbei wurde darauf geachtet, dass die Lendenwirbelsäulen entlastet werden. Ein Stoffbezug sorgt zudem, dass dieser Hocker strapazierfähig ist. Der Hocker wurde zudem mit einer Dreibein Konstruktion ausgerüstet. Höheneinstellungen sind schnell machbar und die Super Foot sorgen für den sicheren Halt des Hockers.

Alles weitere zu Gibraltar Hardware gibt es unter gibraltarhardware.com.

Gibraltar Drum Hocker

Hier geht es weiter mit den NAMM Neuigkeiten – NAMM show 2010 – Die Neuheiten 02.

0 Kommentare

Artikel kommentieren

JazzDrummerWorld freut sich über Kommentare und ist an einer offenen Diskussion sehr interessiert. Deine Meinung zum Artikel ist wichtig. JazzDrummerWorld behält sich jedoch vor, beleidigende bzw., unangebrachte Kommentare zu löschen!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder! Gewisse Kommentare werden nicht sofort angezeigt, sondern müssen erst freigeschalten werden. Beachten Sie auch die Nutzungsbedingungen und die FAQ Seite, mit häufig gestellten Fragen.








SUBSCRIBE NEWSLETTER

DAILY GROOVES

WORKSHOP

 Thumbnail

Workshop – Single Pedal Workouts Part 2


Aufgrund meiner Daily Grooves bei Instagram, wurde der Wunsch geäussert für einen weiteren kleinen Single Pedal... Mehr lesen »

BUCH TIPP

 Thumbnail

Mark Guiliana – Exploring Your Creativity on the Drumset


Mark Guiliana ist kein unbekannter. Er gehört zu den herausragendsten Schlagzeugern unserer Zeit. Sein Spiel besticht durch... Mehr lesen »

Agner Swiss Drumsticks   Puresound   Evans Drumheads   Anatolian Cymbals   Schlagwerk Percussion   audio protect ag   DRUMS ONLY Zürich   Tama Drums